|

Zypern-Konferenz ergebnislos vertagt

Länder: Zypern

Tags: Teilung, Türkei, Griechenland

Große Hoffnungen, wieder keine Lösung: Die Zypern-Konferenz ist am Donnerstag ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Es ist aber nicht das Ende der Bemühungen zur Überwindung der Teilung. Denn wie die Verhandlungspartner bekannt gaben, sollen Experten vom 18. Januar an zusammenkommen, um noch offene Fragen zu klären. Danach soll sich eine hochrangig besetzte Konferenz mit den Ergebnissen der technischen Gespräche befassen.

Die Mittelmeerinsel Zypern ist seit einem griechischen Putsch und einer türkischen Militärintervention 1974 geteilt. Die zentrale Frage bei den Verhandlungen um die Wiedervereinigung ist die Sicherheit. Die türkischen Zyprer haben Angst vor der griechischen Bevölkerungsmehrheit. Die griechischen Zyprer wiederum haben Angst vor der Übermacht der Türkei und ihren Besatzungstruppen im Norden ihrer Insel. 

ARTE Info blickt auf die Hintergründe des Konflikts:

Chypre, sur le chemin de la réunification
Zypern: Der lange Weg zur Wiedervereinigung Zypern: Der lange Weg zur Wiedervereinigung Zypern: Der lange Weg zur Wiedervereinigung

 

Mehr zum Thema: 

Zuletzt geändert am 13. Januar 2017