Wien: Von der Kunst ein Rad zu bauen

Länder: Österreich

Tags: Fahrrad, Museum

2013 ist in Wien das "Jahr des Fahrrads" - und so empfing die Stadt Mitte Juni auch noch 1400 Delegierte der internationalen Tagung Velo-City unter dem Motto: "The Sound of Cycling – Urban Cycling Cultures". 

Das sind Leute aus aller Welt, die sich Gedanken darüber machen, das Fahrrad als städtisches Verkehrsmittel Nummer 1 zu etablieren. Zugleich zeigt Wien in seinem Museum für Angewandte Kunst, kurz : MAK, bis zum 6. Oktober 2013 eine Ausstellung von der Kunst, Fahrräder zu bauen. Michael Embacher, ein Wiener Architekt, stellt hier und parallel in Portland, Oregon, seine einzigartige Sammlung von Fahrrädern aus: Das Fahrrad als Mittel zum Transport von Mensch und Waren, aber auch als Design-Objekt und Schaubild des technologischen Fortschritts der letzten 150 Jahre.

Von Vladimir Vasak – ARTE GEIE – France 2013 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016