|

Wer ist Bernard Cazeneuve, Frankreichs neuer Premierminister?

Länder: Frankreich

Tags: Regierung, Bernard Cazeneuve, Premierminister

Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve wird neuer französischer Regierungschef. Staatschef François Hollande ernannte den 53-jährigen Sozialisten, einen engen Vertrauten, am Dienstag zum Nachfolger des zurückgetretenen Premierministers Manuel Valls. Dieser hatte nach der Verkündung seiner Präsidentschaftskandidatur seinen Rücktritt eingereicht, um sich auf den Wahlkampf konzentrieren zu können.

Cazeneuve, der Erfahrene

Staatschef Hollande hat Cazeneuve nun mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt. Größere Veränderungen im Kabinett werden aber nicht erwartet. In erster Linie geht es darum, einen neuen Innenminister zu ernennen. Die Regierungsumbildung dürfte deswegen sehr rasch erfolgen.

Hollande entschied sich nach Angaben aus seinem Umfeld wegen Cazeneuves "großer Erfahrung" für seinen bisherigen Innenminister als neuen Premierminister. Der frühere Anwalt und Richter war von Anfang an in Hollandes sozialistischer Regierung: Von Mai 2012 an amtierte er ein knappes Jahr lang als Europaminister. Von März 2013 bis März 2014 war er verantwortlich für das Budget. Seit April 2014 steht sein Schreibtisch im Innenministerium an der Place Beauveau, unweit vom Élyséepalast, wo Hollande residiert. 

 

Es ist auch die Wahl eines Premierministers, der sich mit Fragen der Sicherheit und des Anti-Terror-Kampfes sehr gut auskennt."

 

Cazeneuve, der Unerschütterliche

"Es ist auch die Wahl eines Premierministers, der sich mit Fragen der Sicherheit und des Anti-Terror-Kampfes sehr gut auskennt", verlautete aus Hollandes Umfeld weiter. Das seien "Prioritäten" der Regierung. In Cazeneuves Zeit als Innenminister fällt die beispiellose islamistische Anschlagswelle mit mehr als 230 Toten, von der Frankreich seit Anfang 2015 getroffen wurde. Cazeneuve gewann mit seiner unerschütterlichen Ruhe und seine sachlichen Art nach den Anschlägen Respekt auch bei politischen Gegnern.

 

Cazeneuve, der Korrekte

Der 53 Jahre alte Cazeneuve ist alles andere als ein lockerer Typ. Seine Sprache ist klar, geschliffen und schnörkellos. Das als Sprungbrett für höhere Aufgaben geltende Innenministerium hatte er dem Vernehmen nach im Griff. Der langjährige Bürgermeister der nordfranzösischen Stadt Cherbourg wird nun der dritte Premierminister in Hollandes Amtszeit. Valls hatte im Frühjahr 2014 den glücklosen Premier Jean-Marc Ayrault abgelöst, der später als Außenminister in die Regierung zurückkehrte.

Valls hatte am Montagabend seine Präsidentschaftskandidatur und seinen Rücktritt als Premierminister verkündet. Er wird im Januar bei der Präsidentschaftsvorwahl der Sozialisten antreten und will sich fortan auf den Wahlkampf konzentrieren.

Zuletzt geändert am 7. Dezember 2017