|

Wenn in Russland Kinos brennen

Länder: Russland

Tags: Russland, Kino, Religion, Russisch-Orthodoxe Kirche

Zur Premiere seines neuen Films ist Lars Eidinger nicht angereist - aus Sicherheitsgründen. In "Mathilde", der heute in Russland in den Kinos startet, verkörpert er Zar Niklaus II., der eine Affäre mit einer Ballerina beginnt. Aus der Sicht vieler orthodoxer Gläubigen eine Verhöhnung des Zaren, der eines Märtyrertodes gestorben sei. Um die Premiere zu verhindern, wurden sogar Kinos angezündet und Autos in Brand gesteckt. Den Filmstart konnten die orthodoxen Aktivisten zwar nicht verhindern, doch sie haben es geschafft, tausende Gläubige landesweit zum Protest zu mobilisieren.

 

Russie : touche pas à mon tsar
Wenn in Russland Kinos brennen "Mathilde" erzählt von der Affäre zwischen Zar Nikolaus II und einer Ballerina - und erhitzt so die Gemüter. Wenn in Russland Kinos brennen
Zuletzt geändert am 12. März 2018