|

Vom Transitland zum Gastland

Länder: Grèce

Tags: Grenze, Flüchtlinge

Zwischen 2015 und 2016 kamen landeten über eine Million Flüchtlinge in Griechenland. Die große Mehrheit zieht aber weiter, sie wollen nach Nordeuropa. Aber seitdem die Grenzen - die sogenannte "Balkanroute" - im Februar 2016 geschlossen wurden, sitzen in Griechenland rund 45.000 Flüchtlinge fest. Weil sie auch absehbar keine Aussicht haben, nach Zentraleuropa zu gelangen, haben sich viele von ihnen dazu entschlossen, in Griechenland Asyl zu beantragen. Dadurch ist Griechenland nun nicht mehr nur Transitland, sondern könnte zum Gastland für zehntausende Schutzsuchende. Das Land steht demnach vor einer großen Herausforderung.

 

Grèce : réfugiés en zone urbaine
Griecheland: Mammutaufgabe Integration 45.000 Flüchtlinge sitzen in Griechenland fest und viele von ihnen beantragen dort nun Asyl.  Griecheland: Mammutaufgabe Integration
Zuletzt geändert am 3. Februar 2017