|

Vom Kampf gegen die Straflosigkeit

Länder: Tschad

Tags: Justiz, Kriegsverbrechen, Hissène Habré

In Dakar ist der tschadische Ex-Diktator Hissène Habré wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Verfahren gilt als Wendepunkt im Kampf gegen Straflosigkeit. Um die monatelangen Anhörungen vor dem afrikanischen Sondertribunal zu begleiten, wurden im ganzen Land Bilder von dem Prozess gezeigt. Vor allem jüngere Bewohner des Tschad sollen begreifen, wer der frühere Staatschef war. Anne Poiret berichtet. 

Hissène Habré, condamné à la prison à vie

 

Zuletzt geändert am 30. Mai 2016