Verlust der Staatsangehörigkeit

Länder: Europäische Union

Tags: Nationalität

In sechzehn Ländern der Europäischen Union ist ein Verlust der Staatsbürgerschaft möglich – insbesondere in Fällen von Landesverrat, wozu auch der Terrorismus zählt. In Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Frankreich, Griechenland, Irland, Lettland, Litauen, Malta, den Niederlanden, Rumänien, Slowenien, dem Vereinigten Königreich und Zypern kann Eingebürgerten die Staatsangehörigkeit wieder entzogen werden. Einige dieser Mitgliedstaaten wollen jetzt noch einen Schritt weiter gehen. Angesichts der Terrorbedrohung haben sie ihre Gesetze geändert, um diese Maßnahme auch auf Bürger mit doppelter Staatsbürgerschaft auszudehnen. Dies ist der Fall in Belgien, in den Niederlanden und im Vereinigten Königreich – Nachbarn, denen es die französische Regierung gerne gleichtun würde, denn Frankreichs Präsident François Hollande bestätigte in seiner Ansprache an die Nation am  31. Dezember 2015, dass er die Möglichkeit des Entzugs der französischen Staatsangehörigkeit für Bürger mit zwei Pässen durch eine entsprechende Änderung in der Verfassung verankern möchte. 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016