Veri-vg

Länder: Brasilien

Tags: veri-vg, Fotografie

Projekt

Veri-Vg beschäftigt sich mit der Frage der Homosexualität: Was sind die Einstellungen der Kandidaten zur Homoehe? Wie sehen die evangelistischen Abgeordneten, die einen großen Einfluss auf die Politik ausüben, diese Frage? Und was sind die Folgen der Debatte für den Wahlkampf? Der Fotograf verweist auch auf die Wichtigkeit der Frage der Homosexualität in der brasilianischen Gesellschaft. 

Biografie

Veri-vg schloss 2009 die „Hochschule für Volksfotografie“ ab. 2005 gehörte er zum ersten Jahrgang der von der Beobachtungsstelle der Favelas gegründeten Escola de Comunicação Crítica (Öffentliche Schule für Kritische Kommunikation), im Bereich Textproduktion. Zudem hat er die Abteilung Regie der Filmhochschule Darcy Ribeiro abgeschlossen. Als Fotograf arbeitete er unter anderem für die Beobachtungsstelle für Favelas, die Klimakonferenz Rio+20, das Festival für Schwulenfilme von Rio, die Rio Parada Funk und die Webseite Viva Favela et Travessias. Er war an folgenden Ausstellungen beteiligt: Na Teia da Memória (Im Spinnennetz der Erinnerung, 2013), Folia de Imagens (Bilderwahn, 2014) und Travessias-Arte Contemporânea na Maré (Querschnitt Moderner Kunst in Maré, 2014).

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016