Venezuela: Tief in der Krise

13. Dezember 2017

Nicolas Maduro: Ein Diktator? Viele Mitglieder der Opposition Venezuelas würden das bejahen. Im August hat der sozialistische Präsident die Nationalversammlung entmachtet. Nun will er große Teile seiner politischen Gegner daran hindern, bei den Präsidentenwahlen im kommenden Jahr teilzunehmen - weil sie den jüngsten Urnengang boykottiert hatten. Dass dies aus Protest gegen die mangelnde Transparenz der Wahlen geschah, interessierte Maduro nicht, er stilisierte sich zum großen Sieger. 

 

Bei gewaltsamen Protesten kamen in den letzten sechs Monaten 157 Menschen ums Leben. Die politische Krise ist allerdings nur eine von vielen in Venezuela, das Land mit den größten Ölreserven der Welt steht nach Jahren der Misswirtschaft am Rande des Ruins. Gewalt, Lebensmittel- und Medizinmangel prägen den Alltag. ARTE Info analysiert die Hintergründe der Staatskrise. 

Der schwere Alltag

Das Land steckt in der schlimmsten Wirtschaftskrise seiner Geschichte - so wird das tägliche Leben für Millionen von Familien zum Überlebenskampf.

Hintergrund
Krise in Venezuela: Wie konnte es so weit kommen?

Seit dem Tod des sozialistischen Präsidenten Hugo Chávez steckt Venezuela in einer tiefen Krise. ARTE Info erklärt, wie es dazu kommen konnte.

Amtsenthebung abgewendet Nicolas Maduro Venezuela

Maduros Sieg über die Opposition

Seit Monaten kämpft die Opposition für die Amtsenthebung des sozialistischen Präsidenten Nicolas Maduro. Jetzt ist sie vom Tisch. 

Wirtschaft, Internationales, Politik

ARTE Journal pont.jpg

Flucht nach Kolumbien

Venezuela stürzt Tag für Tag immer mehr in die Krise. Deshalb fliehen viele verzweifelte Venezolaner nach Kolumbien. 

Internationales

Interview
Venezuela: Wege in die Krise, Wege aus der Krise

Wo liegen die politischen und wirtschaftlichen Ursachen für die aktuelle Krise und wie kann sie beendet werden? ARTE Info hat einen Experten gefragt.

ARTE Journal
Flucht nach Spanien

Zahlreiche Venezolaner haben ihr krisengeschütteltes Land verlassen und bitten nun um Asyl - auch in Europa, genauer gesagt in Spanien.

ARTE Journal
Flucht nach Mexiko

In drei Jahren hat sich die Zahl der Venezolaner, die sich in Mexiko niederlassen wollen, verdreifacht. Der Grund: die schwere Krise in ihrem Heimatland.

ARTE Journal
Krisenstimmung in Venezuela

Venezuela steckt in einer schweren Wirtschaftskrise. Nun hat die Opposition 1,8 Millionen Unterschriften zur Absetzung des Präsidenten gesammelt.