|

USA: Todesstrafe für Dschochar Zarnajew

Länder: Vereinigte Staaten Von Amerika

Tags: Boston, Boston-Marathon, Terroranschlag, Todesstrafe, Zarnajew

Drei Monate hat der Prozess gedauert, nun haben sich die zwölf Geschworenen geeinigt: Der Attentäter Dschochar Zarnajew soll per Giftspritze hingerichtet werden. Boston liegt zwar im US-Bundesstaat Massachussets, der die Todesstrafe 1984 abgeschafft hat, allerdings wird Zarnajew vor einem Bundesgericht abgeurteilt. Die Jury hatte deshalb nur zwei Optionen: Todesstrafe oder lebenslange Haft. 

Zarnajew hat mit seinem Bruder den Anschlag auf den Boston-Marathon am 15. April 2013 verübt. Dabei handelt es sich um den schwersten Terrorangriff in den USA seit den Anschlägen auf das World Trade Center im Jahr 2001. Drei Menschen kamen ums Leben, rund 260 wurden verletzt.

Dass der Prozess mit dem Urteil endgültig vorbei ist, ist allerdings unwahrscheinlich. Die Berufungsverfahren könnten sich Experten zufolge noch jahrelang hinziehen. Einige Angehörige der Opfer befürchten daher, auch weiterhin immer wieder mit ihrem Verlust konfrontiert zu werden. In Boston hat der Prozess die Bevölkerung geteilt. Während Gegner der Todesstrafe vor dem Bundesgericht demonstrierten, forderten ihre Verfechter und manche Angehörige Vergeltung. Renaud Dumesnil berichtet aus Boston am Vortag der Urteilsverkündung..

 

Boston pour et contre la peine de mort

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016