USA: Die Geister der Vergangenheit

ARTE Reportage - Samstag, 11. November 2017 - 16:40 Sendung (wieder)sehen

Länder: Vereinigte Staaten Von Amerika

Tags: Bürgerkrieg, Sklaverei

Donald Trump ist seit einem Jahr Präsident der USA - die Gräben vertiefen sich, beinahe wie vor dem Bürgerkrieg.

USA le fantôme de la sécession
USA: Die Geister der Vergangenheit Donald Trump ist seit einem Jahr Präsident der USA - die Gräben vertiefen sich, beinahe wie vor dem Bürgerkrieg. USA: Die Geister der Vergangenheit

Der Aufmarsch der Rechtsextremen im August in Charlottesville/Virginia war wie ein Weckruf an die bösen alten Geister aus den Zeiten vor dem Bürgerkrieg: Ein rechter Fanatiker rammt die Menge der Gegendemonstranten und tötet eine junge Frau. Seitdem ist das rassistische Wort von der „Überlegenheit der Weißen“ wieder in der Welt. Die Rechtsextremen Gruppen wähnen sich obenauf – beflügelt durch die    „tolerante“ Reaktion Trumps auf die Ereignisse in Charlottesville und die alt-rechten Unterstützer aus seinem Camp. Diese sogenannten Verteidiger der alten Werte treten alle offener auf als noch in den letzten Jahrzehnten. Die Bürgerrechtler protestieren gegen sie, engagiert und erschrocken angesichts der Argumente aus dem Zeitalter der Sklavenhalter. Von der Auseinandersetzung beider Seiten scheint zurzeit vor allem der Präsident Donald Trump zu profitieren.   

 

Von Vladimir Vasak, Adrien Châble, Anne Rigollet – ARTE GEIE - Frankreich 2017

Zuletzt geändert am 10. November 2017