„Unser Stück vom Paradies“: das Making-of

Länder: Frankreich

Tags: Opération Climat, Climate Ops, cop21, réchauffement climatique

Sie schickten Videos aus allen Ecken der Welt, und ARTE machte daraus einen Film … Die Wirklichkeit ist ein bisschen komplizierter. 
 


Anfangs wart Ihr noch unbekannte User, mit denen wir in Kontakt treten wollten. Also nutzten wir alle Kanäle, die das Internet und die social media so bieten. Dabei darf man nicht glauben, dass ein Tweet, ein Blog-Artikel oder ein „Like“ auf Instagram ausgereicht hätten, um eure Begeisterung zu wecken und euch dazu zu bringen, einen Film über eure Liebe zur Natur zu drehen und uns eure Sorgen um die Zukunft von Mutter Erde mitzuteilen.  
 

Opération Climat - Cyprus Chypre

 


Im Vorfeld haben wir zahlreiche Korrespondenzen geführt und Nachrichten in allen möglichen Sprachen verschickt, die wir mehr oder weniger beherrschen, bisweilen auch in einem ziemlich rudimentären Englisch (Google translate sei Dank). Wir haben per Mail, Skype, Telefon, YouTube oder Postbote (ja, wir meinen tatsächlich den guten alten Briefträger) mit euch kommuniziert und über das Klima gesprochen, aber auch über andere Themen. 

 


Von Anfang an wart Ihr begeistert von der „Operation Klima“ und wolltet mehr über das Projekt erfahren, uns von Euren Wünschen erzählen, eine Kindheitserinnerung mit uns teilen oder auch von Unwetterkatastrophen in eurer Region berichten. Ihr hieltet euch für unfähig zu filmen, ihr wart nicht sicher, ob euer kleiner Garten interessant genug für uns ist. Die Idee fandet ihr genial, aber Ihr hattet nicht genügend Zeit, kein Geld, oder es fehlte euch das Material. Andere Hinderungsgründe waren Krieg, anstehende Wahlen, Semesterbeginn oder plötzliche Arbeitslosigkeit. 

 

All das ist Grund genug für uns, nochmal auszuholen…
Einige von euch wussten genau, was und wie sie filmen wollten. Andere wollten angeleitet werden. Ein paar Hundert Videos gingen tatsächlich ohne vorherige Kontaktaufnahme bei uns ein, Bekanntschaft machten wir erst in einem zweiten Schritt. Ihr wolltet eure Videos gerne mit Musik unterlegen, wir haben nicht immer verstanden, was ihr uns sagen wolltet, oder eure Aufnahmen war so komprimiert, dass die Bilder unbrauchbar gewesen wären … Ihr wart fast alle bereit, euch noch etwas mehr ins Zeug zu legen, damit das Projekt auch umgesetzt werden kann. Dafür können euch gar nicht genug danken. Auch der vorherige von uns verfasste Artikel war noch nicht Dank genug.

 


Den ganzen Frühling und Sommer über haben wir mit euch korrespondiert, eure Mails und Anfragen bearbeitet, morgens auf eure Nachrichten gewartet und sie anderen mitgeteilt, als wärt ihr alte Bekannte. „Alex hat mir seinen Text zurückgeschickt!“, „Jelena ist bereit, ihr Dorf nochmal zu filmen!“, „Das mag ich an den Russen, die halten Wort!“, „Mein Finne hat mir geantwortet, er macht sein Video nächste Woche!“.

 

Opération Climat - Suisse / switzerland

 

Im Folgenden findet Ihr einige Auszüge aus unserer Korrespondenz, die euch einen Eindruck davon vermitteln, über was wir in den letzten Monaten so alles gesprochen und geschrieben haben:

 

MOTIVERT

 


Griechenland: [Als Antwort auf eine Mail, in der wir dem User vorschlagen,  beim Projekt mitzumachen] “Thank you for the honor. Today it is my birthday so a good present for sure!”
Griechenland: Danke, das ist eine Ehre für mich. Heute ist mein Geburtstag, und das ist in der Tat ein schönes Geschenk!

 

Armenien: „I will do my best to present my country properly. It is a great responsibility on me.“ 
Ich werde mein Möglichstes tun, um mein Land ins richtige Licht zu rücken. Das ist eine große Verantwortung für mich.

 


Weißrussland: „Your offer is totally AMAZING. I'm going to do everything I can! Best regards from Belarus J“
Euer Angebot ist wirklich UNGLAUBLICH. Ich werde alles tun, was mir möglich ist. Beste Grüße aus Belarus.

 

Schweiz: „Ich hoffe du bist mit meiner Arbeit zufrieden. Wenn nicht, nehme ich mir gern nochmals Zeit zum schreiben. Ich freue mich auf dein Feedback und wünsche dir einen erfolgreichen Wochenstart.“

 

Schweden: „I am glad that I should use my mother tongue in the video, though it is easier to speak about the deep emotions in one’s own language.“
 „Ich freue mich, dass ich im Video in meiner Muttersprache sprechen kann, denn es ist einfacher, in seiner eigenen Sprache über tiefe Gefühle zu sprechen.“

 

Serbien: „We agree that Serbia should be represented and we are happy that we can do that with this beautiful mountain. Serbia has very beautiful and diverse nature, which is not so much represented.“
Wir sind auch der Meinung, dass Serbien vertreten sein soll, und wir sind glücklich, dass wir das mit diesem schönen Gebirge tun können. Serbien hat eine sehr schöne und abwechslungsreise Natur, die nicht oft gezeigt wird.

 

Italien: „I really like the idea and can strongly relate to your approach. Often climate change debates are so political and far removed from the individual. However when changes are experienced in everyday life for example no longer being able to ski on glaciers from my childhood as they have melted so much or the strange weather patterns that affect our daily lives...“
 „Die Idee finde ich wirklich gut, und ich kann mich auch sehr gut mit eurem Ansatz identifizieren. Oft sind Debatten über den Klimawandel sehr politisiert und weit weg vom Einzelnen. Wenn aber die Veränderungen im Alltag erfahrbar werden und man zum Beispiel nicht mehr auf den Gletschern seiner Kindheit Skifahren kann, weil sie so sehr geschmolzen sind, oder die extremen Wetterlagen, die unseren Lebensalltag beeinflussen…“

 

England: „What you are setting out to do sounds magnificent. I would love to be able to contribute except that smart phones and cameras do not form part of my existence.”
„Was ihr da vorhabt, hört sich prima an. Ich würde liebend gerne mitmachen, aber leider sind Smartphone und Kamera nicht Teil meines Lebens.“
 

 

Opération climat - Suède Sweden

 


KOMMUNIKATIONSPROBLEME: 

 


Serbien: „First, I'm not from Bulgaria, I'm from Serbia, and every pictures are from Serbia... :) You know where is Serbia?“
„Also erstmal komme ich nicht aus Bulgarien, sondern aus Serbien, und alle Bilder [auf Instagram] sind in Serbien gemacht….. J Wisst Ihr, wo Serbien ist?“


Polen: „My English is rather simple. Maybe you can write in Polish, because of your Polish roots?“
 „Meine Englischkenntnisse sind nicht so gut. Vielleicht können Sie mir auf Polnisch schreiben, da Sie polnische Wurzeln haben?“ [Eine der Journalistinnen hat einen polnischen Namen]

 


Ukraine: [Eine Journalistin beim Versuch, einem Familienvater bei der Formulierung zu helfen]
„- Why do you like nature? Why do you like animals?
- It is the nature of how it is possible not to love
- Hard to say what I like animals, just like all of them.“

„Warum lieben Sie die Natur? Und warum lieben Sie die Tiere?
-    Es ist halt die Natur, wie könnte man sie nicht lieben?
-    Schwer zu sagen, was ich an Tieren liebe. Ich liebe sie einfach alle.“

 

Deutschland: [Nachdem wir von einem Teilnehmer ein Diaporama erhalten haben, bitten wir ihn, ein Video aufzunehmen] 
„Ich verstehe nicht, worum ihr mich bittet. Ein Video ist eine Abfolge von Bildern und ein Diaporama auch.“
(Ein Video hat 24 Bilder pro Sekunde….)

 

Aserbaidschan: „You wrote ‘speak in your mother tongue’, but if I will speak in Azerbaijan’s language how you will understand what I say ?“
„Ihr schreibt, ich soll in meiner Muttersprache sprechen. Aber wenn ich Azeri spreche, wie wollt Ihr mich dann verstehen?“

 

Frankreich„Je vous trouve gonflé de me demander de tourner une vidéo sans vouloir me donner l’assurance qu’elle sera dans le film. Vous croyez que je n’ai que ça à faire ?“

„Ich finde es unverschämt, dass Sie von mir erwarten, ein Video zu drehen, ohne mir zu versichern, dass es im Film gezeigt wird. Glaubten Sie, ich habe sonst nichts zu tun?“


 

Opération climat - Russie russia

 


ABENTEUERLICHE DREHARBEITEN

 


Norwegen: „Ca y est, je peux faire la vidéo ce week-end, la pluie va enfin cesser. Neuf mois se sont passés entre maintenant et la dernière fois où on a eu 20 degrés, et 90 jours de pluie d'affilé. Je peux te dire que là, c’est dur, c’est déprimant, et je compte migrer vers l'est du pays où il fait bien plus chaud en été dans un futur très proche…”
„Es ist soweit! Ich kann an diesem Wochenende das Video machen, endlich hat es aufgehört zu regnen. Neun Monate sind vergangen, seit wir das letzte Mal 20 Grad hatten. 90 Tage ununterbrochen Regen. Ich kann dir sagen, das ist echt hart, deprimierend, und ich habe vor, in den Osten des Landes zu ziehen, wo es in naher Zukunft im Sommer sehr viel wärmer sein wird.“ 

 


Irland: „Not sure what I am doing here !!!  I usually have my technical team to help me (daughter!).  I hope I have not sent you all my photos!! The videos seem to be in landscape format on the computer. If any of them are not suitable I will try again. Fingers crossed.  I need a glass of wine now!!! It is all a learning experience for me which is great.  My son is a film camera man in London and I have told him to watch his back!!!“
 „Ich verstehe nicht wirklich, was ich hier gerade mache!!! Normalerweise hilft mir mein Technikteam (Tochter!) Ich hoffe, ich habe euch nicht meine ganzen Fotos geschickt. Die Videos auf dem Computer scheinen im Landschaftsformat zu sein. Wenn einige nicht verwertbar sind, versuche ich es nochmal. Hoffen wir das Beste. Jetzt brauche ich erstmal ein Glas Wein!!! Ich lerne eine Menge und mache super Erfahrungen. Mein Sohn ist Kameramann in London, und ich habe ihm gesagt, er solle auf der Hut sein!!!“

 

Polen: -1 „J’ai une amie qui s’est trouvé son vrai coin de paradis dans un coin de montagne. Elle vous fera une vidéo, elle est très intéressée par l’environnement. Je lui téléphone ce soir.“
 -2 „Mon amie me dit qu’elle ne peut pas faire la vidéo, elle ne peut pas aller dans son village, les routes ont été détruites l’an dernier par les pluies.“

1 „Ich habe eine Freundin, die hat im Gebirge ihr Fleckchen vom Paradies entdeckt. Sie macht ein Video für Euch, sie ist sehr an der Umwelt interessiert. Ich rufe sie heute Abend an.“
2 „Meine Freundin hat mir gesagt, dass sie da Video nicht machen kann. Sie kann nicht in ihr Dorf, weil der Regen im letzten Jahr die Straßen weggespült hat.“

 

Irland: „I'm planning to record the information on the video and send it to you through Wetransfer. Unfortunately I have a bad cold, and my voice is really bad at the moment. The minute I get better I will record and send you the video.“
 „Ich habe vor, mit den Informationen ein Video zu drehen und es euch via WeTransfer zu schicken. Unglücklicherweise habe ich eine fiese Erkältung, und meine Stimme ist zurzeit echt angekratzt. Sobald es mir besser geht, nehme ich alles auf und schicke euch das Video.“

 

Grönland: „We are now required to bring along a rifle for our forthcoming hike in Greenland, as the polar bears, because of the changing climate, are forced further south.“ 
 „Wir müssen jetzt immer ein Gewehr auf unsere Grönlandwanderungen mitnehmen, weil die Eisbären wegen des Klimawandels Richtung Süden ziehen müssen.“

 

Österreich: „Since I will put a high effort into my video, I want to ask how high is the chance that my video will be used in the documentary?“
 „Da ich mir bei dem Videodreh sehr viel Mühe geben werde, möchte ich wissen, wie groß die Chance ist, dass es im Dokumentarfilm gezeigt wird.“

 

Serbien: „Also, I can film a lake near my house. But hope that it is not problem cause it is artificial lake? It is made long ago and now it's full of life, with fishes, frogs and water plants. Also hope that it is ok if video includes my dog cause it will be best for me to film it during our walks.“
 „Ich kann auch einen See in der Nähe meines Hauses filmen. Aber ich hoffe, es macht nichts, dass es ein künstlicher See ist. Er wurde vor langer Zeit angelegt, und inzwischen ist er voller Leben, es gibt Fische, Frösche und Wasserpflanzen. Ich hoffe auch, dass es okay ist, wenn mein Hund auf dem Video ist. Es ist nämlich für mich am günstigsten, wenn ich auf unseren Spaziergängen filme.“

 

Frankreich: „Il n’y a pas d’excuse, juste une explication…La technique m’a eue. Le narrer est stupide, face à ce joli projet. Deux mois à lire d’abord les 297 pages de la notice de l’appareil photo, à lutter contre le vent. Pour m’apercevoir enfin que les trucs de megas ( ?) n’allaient pas. Ensuite emprunter la camera de mon frère, télécharger la notice, essayer, voir que je ne voyais rien sur l’écran, essayer, voir qu’il y avait une musiquette débile en fond. Arriver à peu près à comprendre, ne plus avoir ma star (ndlr : sa petite-fille) sous la main. Changer d’idée et tomber dans les derniers jours sur une tempête de sable et des nuages qu’ont n’avait pas vus depuis six mois.“
„Es gibt keine Entschuldigung, nur eine Erklärung… Ich bin an der Technik gescheitert. So ein schönes Projekt und dann so ein dummer Erfahrungsbericht. Zwei Monate lang habe ich die Gebrauchsanleitung für den Fotoapparat studiert und gegen Windmühlen angekämpft. Nur um festzustellen, dass diese Megadinger (?) nicht funktionieren. Dann habe ich mir die Kamera meines Bruders ausgeliehen, die Gebrauchsanleitung runtergeladen, es ausprobiert, gesehen, dass ich nichts auf dem Bildschirm sehe, weiter probiert, das bekloppte Gedudel im Hintergrund. Langsam kapiert, meinen kleinen Stern (A.d.R.: ihre Enkelin) nicht mehr in der Nähe. Neue Idee gehabt und in den letzten Tagen in einen Sandsturm geraten, wie man ihn im letzten halben Jahr nicht mehr gesehen hat.“
 

 

Opération Climat - grenouille Suisse / switzerland

 

ZWEIFEL…
 

 

Deutschland: “Nur sollte man verstehen, daß keine Lösung für die Problematik der globalen Erwärmung gefunden wird, mittels "Videos von Naturorten". Was wir brauchen ist ein neues globales Wirtschaftssystem[...].  Was wir brauchen sind Lösungsvorschläge, keine "Videos von Naturorten". Halbherzigkeit haben wir in den letzten Jahrzehnten genug erlebt. Nun wird es Zeit zu handeln. Es ist auch Ihre Pflicht!“

 

Georgien“There is only one problem. As you probably know, the concept of climate change and global warming is completely fake and created by evil scum like Al Gore & Co. to lead us away from real things and also to give them even more money and power.” 

„Es gibt nur ein Problem. Wie Sie wahrscheinlich wissen, ist das Konzept von Klimawandel und Erderwärmung ein totales Fake, das von so Abschaumtypen wie Al Gore und Co erdacht wurde, um von den wahren Dingen abzulenken und ihnen noch mehr Geld und Macht zu geben.“ 

 

Litaunen: "To tell truth, we are a little bit puzzled how to make that video. We are not living next to the sea, so we don't really see that climate change in our area. We see how big farmers impact the land, put too much fertilizer, pollute water and so on. If we think that big farmers make climate change, then it's different story, […]"

„Um ehrlich zu sein, sind wir ein bisschen verwirrt, weil wir nicht wissen, wie wir das Video machen sollen. Wir leben nicht in der Nähe vom Meer, also können wir nicht wirklich sehen, wie der Klimawandel sich in unserer Region auswirkt. Wir sehen, wie Großbauern das Land verändern, zu viel Dünger versprühen, das Wasser verschmutzen usw. Wenn man glaubt, dass die Großbauern den Klimawandel verursachen, dann ist das eine andere Geschichte…“ 
 

 

Opération climat - tadjikistan

 


…UND DIE POLITIK

 

Ukraine: "I would like to show people in Europe that what we do here is beautiful and good, but it is difficult to survive in such a difficult economic situation. The situation we have is not very stable. The financial plan does not bearable. So I would really buy a house in a village with garden and grow vegetables there for myself and all living creatures. But it is impossible to accumulate the amount. Living in the city has now become impossible because of the climate and the money from the constant walking around the city the military."

„Ich würde den Europäern gerne zeigen, dass wir hier schöne und gute Dinge haben, aber es ist schwer, in einer so schwierigen wirtschaftlichen Lage zu überleben. Wir befinden uns in einer nicht sehr stabilen Situation. In finanzieller Hinsicht ist es unerträglich. Ich würde wirklich gerne ein Haus mit Garten in einem Dorf kaufen und Gemüse anbauen, für mich und für alle Lebewesen. Aber es ist unmöglich, eine solche Summe zusammenzubekommen. Das Leben in der Stadt ist aus klimatischen und finanziellen Gründen unmöglich geworden, insbesondere weil die Militärs ständig in der Stadt patrouillieren.“ 

 

Holland: "In Holland we see that. Especially the people working on stopping climate change, they picture the problem as a wide spread, cross-cultural and worldwide problem. Something that has got to do with our economy, the way we produce things or import things etc. etc. There is no fear about dams braking. It is not a subject here at all. If it happens, if we cross the essential lines of temperature etc., it is so much bigger than Holland. I think people here realize that. Everything is quite clean here. You don’t really see things concerning climate change. The most obvious thing that we see/feel of climate change is the lack of seasons. It used to be different."

„In Holland sehen vor allem die Menschen, die bemüht sind, den Klimawandel aufzuhalten, hierin ein weitverbreitetes, interkulturelles und weltweites Problem. Etwas, das mit unserer Wirtschaft zu tun hat, mit der Art, wie wir Dinge produzieren, importieren usw. usw. Aber keiner hat Angst, dass die Dämme brechen. Das ist hier kein Thema. Wenn es dazu kommt, dass wir die Temperaturgrenzen überschreiten usw., dann wird es sich weit über Hollands Grenzen hinaus auswirken. Und ich denke, dass die Leute sich hier dessen bewusst sind. Hier ist alles ziemlich sauber. Hier sieht  man nicht viel vom Klimawandel. Das Auffälligste, was wir sehen/spüren, sind die fehlenden Jahreszeiten. Das war früher anders.e

 

Griechenland: "I am a Greek-American and have been living in Greece for about 13-14 years now.  Greece does have a tendency to be in the news and unfortunately, not always for the best reasons.  We are going through ground-breaking times now of course as you know as well. We will see what tomorrow brings but I always hope for the best. Europe was founded on ideals of unity and hopefully we can go back to this and work towards the greater good."

 „Ich bin halb Grieche und halb Amerikaner und lebe seit ca. 13-14 Jahren in Griechenland. Unser Land ist häufig in den Nachrichten, und leider sind es nicht immer die besten Nachrichten. Wir durchleben umwälzende Zeiten, das wissen Sie ja selbst. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt, ich hoffe jedenfalls nur das Beste. Europa wurde auf den Idealen der Einheit gegründet, und ich hoffe, dass wir wieder dahin zurückkommen und am Wohl der Allgemeinheit arbeiten.“
 

Bulgarien: "C'est vrai que pour la Bulgarie c'est difficile, car le changement climatique ne fait pas du tout partie de la culture. Comme dans beaucoup d'autres pays d'Europe de l'Est les gens sont surtout préoccupés par les questions d'ordre économique. Du coup, une majorité écrasante de personnes sont complètement sceptiques concernant le changement climatique, ou bien tout simplement pas au courant. Il n'y a pas de campagnes de sensibilisation sur ce thème comme en France."

 „Es stimmt, dass es für Bulgarien schwierig ist, weil der Klimawandel überhaupt nicht Teil unserer Kultur ist. Wie in vielen anderen Ländern Osteuropas sind die Leute auch hier eher mit Wirtschaftsfragen beschäftigt. Deshalb ist die überwältigende Mehrheit der Leute total skeptisch, was den Klimawandel angeht, oder sie sind einfach nicht auf dem Laufenden. Es gibt zu dem Thema nicht so Sensibilisierungskampagnen wie in Frankreich.“ 
 

Bulgarien: “Actually I'm in love with Pirin mountain, it is unique place, protected by UNESCO and unfortunately since last year Bulgarian government is trying to get out Pirin from the protected list of UNESCO in order to enlarge the area where can build cabin lifts, ski slopes and hotels, which will practically destroy the environment. I think that this might be interesting topic for your film - private interests which are destroying nature.”

 „Also, ich bin vom Pirin-Gebirge begeistert. Es ist ein einzigartiger, von der UNESCO geschützter Ort. Unglücklicherweise versucht die bulgarische Regierung seit dem letzten Jahr, Pirin von der UNESCO-Liste der geschützten Orte streichen zu lassen, weil sie das Gebiet erweitern möchte, um es für Skilifte, Skiloipen und Hotels zu nutzen, was praktisch einer Zerstörung der Umwelt gleichkäme. Ich denke, das könnte ein interessantes Thema für Ihren Film sein – private Interessen zerstören die Natur.“
 

 

Opération climat - Allemagne / germany

 


LEBENSABSCHNITTE 

 


Russland: „Yes, I am one of those rare Russians who love nature and images.“
 „Ja, ich bin einer von den wenigen Russen, die die Natur und die Bilder lieben.“

 

Holland: „In my personal life I do my best f.e. we have green energy, no car (always cycle, or with public transport), eat less meat, no drying machine (dry the wash on my balcony), and hope that counting up all the little things together people can do, this also helps to fight the climate change.“

„In meinem persönlichen Umfeld tue ich alles mir Mögliche, z.Bsp. nutzen wir grüne Energie, fahren kein Auto (immer Fahrrad oder Öffentliche Verkehrsmittel), essen weniger Fleisch, haben keinen Trockner (trockne meine Wäsche auf dem Balkon) und ich hoffe, dass Menschen durch die Summe all dieser kleinen Dinge, die sie tun können, dazu beitragen, den Klimawandel aufzuhalten.“

 

England: „For me, existence is the wind and the creatures; plant and animal that I share this space with. I am blessed to be able to open my door in the summer and hear skylarks, ravens, and rarely elsewhere, the cuckoos in springtime. If there is a way that I could contribute, perhaps it is through speaking it rather than through a camera. Perhaps I am a little with  St Exupery : " On ne voit bien qu'avec le cœur. L'essential est invisible pour les yeux." 
„Existenz heißt für mich Wind, Geschöpfe, Pflanzen und Tiere, mit denen ich mir diesen Ort teile. Es ist ein Segen, dass ich meine Tür im Sommer aufmachen kann und Lerchen, Raben und – das gibt es nur an wenigen anderen Orten - im Frühjahr den Kuckuck hören kann. Für meinen Projektbeitrag möchte ich lieber ein Wort zitieren, als die Kamera in die Hand zu nehmen. Ich stimme mit Saint Exupéry überein, der sagt: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ 

 

Spanien: „Lo encontré (el video que ha mandato) rebuscando un poco en el montaje de un vídeo que hicimos hace unos meses para recordar a un amigo que falleció recientemente en el terremoto de Nepal. Como él era un gran amante de la naturaleza, sé que a él le habría gustado participar y eso junto a la belleza del lugar hizo que pensará que era la mejor contribución que os podía mandar.“
 „Ich habe dieses Video gefunden, als ich Videoclips durchgegangen bin, die wir vor einigen Monaten gemacht hatten, weil ich nach Bildern einer Freundin gesucht habe, die kürzlich beim Erdbeben in Nepal umgekommen ist. Da sie die Natur sehr geliebt hat, hätte sie sicher gerne mitgemacht. Darüber hinaus macht die Schönheit dieses Ortes dieses Video zum besten Beitrag, den wir Ihnen schicken konnten.“
 

 

Opération Climat - Arménie / Armenia

 


BERUFUNGEN
 


Schweden: „I'm very happy that you appreciate my videos. It has been a very nice summer project to do, and I've learned a lot myself. I started to enjoy the video format with this project and am now thinking of starting a video blog.”
 „Ich bin sehr glücklich darüber, dass Ihnen meine Videos gefallen. Es war ein sehr schönes Sommerprojekt, und ich habe selbst viel dabei gelernt, und durch das Projekt habe ich auch das Videoformat zu schätzen gelernt. Ich denke, ich richte mir jetzt einen eigenen Videoblog ein.“

 


Rumänien: „Pensez-vous qu'il serait possible de me donner un diplôme pour ma participation au film? J'en aurais besoin pour mon dossier d'inscription pour l'université.”
„Meinen Sie, es wäre möglich, mir ein Zeugnis für meinen Filmbeitrag auszustellen? Ich bräuchte das für meine Bewerbung an der Uni.“

 


Zypern: „C'est super, c'est ma première vidéo je suis étonné que ça vous plaise ! Il y a tellement de problèmes, du fait que nous avons fait ça en moto, ce n’était pas simple. Mais j'ai vraiment aimé, et je me suis découvert une nouvelle passion. Je pense que je vais essayer d’en refaire, surtout si vous avez d'autres projets comme ça, ou même différents, je suis ouvert ! Et si vous voulez passer à Chypre…“

 „Das ist super, mein erstes Video, und ich bin überrascht, dass es Ihnen gefällt. Es gab so viele Probleme, weil wir es auf dem Motorrad gemacht haben, und das war nicht einfach. Aber es hat echt Spaß gemacht, und ich habe eine neue Leidenschaft entdeckt. Ich denke, ich werde noch mehr davon machen, vor allem, wenn Sie noch weitere Projekte dieser Art haben oder auch andere Projekte, ich bin offen dafür. Vielleicht wollen Sie ja auch mal nach Zypern kommen …“
 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016