|

Unklarheit über Nilofar Rahmanis Asylantrag in den USA

Länder: Afghanistan

Tags: Asyl, Pilotin

Als Pilotin sollte sie ein Beweis für die neue Freiheit für Frauen nach den Taliban sein. Am Wochenende meldeten amerikanische Medien dann, die 25-Jährige wolle ihrem Land den Rücken kehren. Afghanischen Medienberichten zufolge dementierte Nilofar Rahmani nun, in den USA einen Asylantrag gestellt zu haben. ARTE Reportage zeichnete 2014 ein Porträt der jungen Pilotin.

Afghanistan : L'Envol D'Une Femme Afghane
Eine Afghanin Hebt Ab Eine Afghanin Hebt Ab Eine Afghanin Hebt Ab

 

Hat Afghanistans erste Luftwaffenpilotin seit Jahrzehnten einen Asylantrag in den USA gestellt? Darüber herrscht derzeit Unklarheit. Der afghanische Sender Tolo TV berichtete, Nilofar Rahmani habe Medienberichte zurückgewiesen, wonach sie in den USA einen Asylantrag gestellt habe. In einem Brief an das afghanische Verteidigungsministerium und den Sender habe die junge Frau bekräftigt, Afghanistan auch weiter dienen zu wollen. "Ich bin sehr traurig über die Missinterpretationen und entschuldige mich bei allen Kollegen", soll Rahmani darin geschrieben haben.

Zuvor hatten US-Zeitungen gemeldet, die Afghanin habe Drohungen von radikalislamischen Taliban, aber auch aus der eigenen Familie erhalten und wolle deshalb nicht in ihr Land zurückkehren. Laut der New York Times und dem Wall Street Journal habe sie bereits im Sommer in den vereinigten Staaten einen Asylantrag gestellt. Rahmanis Anwältin in den USA, Kimberly Motley erklärte der Deutschen Presseagentur (dpa) am Dienstag, Rahmani habe "definitiv um Asyl ersucht". Nilofar Rahmani hat gerade ein 15-monatiges Training in den USA absolviert.  

Die afghanische Regierung hat heftig auf die Information reagiert, Rahmani weigere sich zurückzukommen. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Mohammed Radmanisch, sagte der Deutschen Presseagentur am Montag, Rahmani habe die Drohungen gegen sie nur erfunden, um Asyl beantragen zu können. Er sagte, Rahmani sei eine Schande. 2015 hatte das US-Außenministerium der Luftwaffenpilotin den "Mutige Frauen"-Preis verliehen.​

Zuletzt geändert am 4. März 2017