|

Ungewöhnliche Nachbarschaftshilfe: Israelis behandeln Syrer

Länder: Israel

Tags: Humanitäre Hilfe, Medizin

Genaue Zahlen gibt es nicht, aber weit über 2500 Syrer, die im Bürgerkrieg verwundet wurden, sind in den letzten Jahren im Nachbarland Israel medizinisch betreut wurden. Eigentlich sollte die humanitäre Hilfe ganz normal sein. Doch die beiden Länder haben drei Kriege miteinander ausgefochten, Tausende sind auf den Schlachtfeldern gestorben. Einen Friedensvertrag hat es nie gegeben. Uri Schneider berichtet über eine ungewöhnliche Nachbarschaftshilfe.

 

Des Syriens soignés en Israël
Ungewöhnliche Nachbarschaftshilfe: Israelis behandeln Syrer Mindestens einhundert Syrer, die im Bürgerkrieg verwundet wurden, sind in Israel behandelt worden. Ungewöhnliche Nachbarschaftshilfe: Israelis behandeln Syrer
Zuletzt geändert am 24. Januar 2017