|

Tunesien: Kritik am Ausnahmezustand

Länder: Tunesien

Tags: Sicherheitspolitik, Überwachung, Ausnahmezustand

In Tunesien ist der Ausnahmezustand um zwei Monate verlängert worden. Ursprünglich wurde dieser verhängt, nachdem in Tunis die Präsidentengarde angegriffen wurde und zwölf Mitglieder der Garde starben. Armee und Polizeikräfte verfügen seither über Sonderrechte. Kritiker werfen ihnen vor, die durch den Ausnahmezustand erhaltenen Sonderrechte massiv zu missbrauchen.

 

Tunisie : renforcement de l'Etat policier

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016