Tsunami - das Leben danach

9. Dezember 2014

Am 2. Weihnachtstag 2004 überrollte einer der verheerendsten Tsunamis Südostasien. 230.000 Menschen verlieren bei dem Unglück ihr Leben.

Für die Überlebenden beginnt danach eine Zeit der Trauer aber auch des Wiederaufbaus. Der Dokumentarfilm "Tsunami - das Leben danach" rollt die Ereignisse jenes fatalen 26. Dezembers wieder auf. Mit Hilfe von Amateurvideos wird die Katastrophe nachgezeichnet, thailändische Aufnahmen zeichnen den Neustart der Überlebenden nach.

In diesem Dossier finden Sie zudem eine Fotogalerie, die Menschen vorstellt, deren Leben durch den Tsunami umgekrempelt wurde, eine Top 5 Liste der stärksten und verheerendsten Tsunamis sowie eine Grafik, die verdeutlicht welche Kräfte bei der Naturkatastrophe freigesetzt wurden. Außerdem können Sie den Dokumentarfilm hier bereits online sehen. 

Der Dokumentarfilm Tsunami das Leben danach 2

10 Jahre nach dem Tsunami

THEMA gibt den Opfern des Tsunamis von 2004 eine Stimme, der die Küsten Südostasiens verwüstete. Der Film wird am 12. Dezember auf ARTE ausgestrahlt. Hier können Sie ihn sich bereits jetzt ansehen. 

Umwelt, Welt

Porträtreihe
Das Leben nach dem Tsunami

Sie alle haben den Tsunami überlebt. Ihre persönlichen Geschichten werfen Fragen auf wie "Warum ich?" und "Warum er oder sie nicht?" Gleichzeitig geben sie Hoffnung. 


Tsunami - Das Leben danach

Der verheerende Tsunami in Südostasien am 26. Dezember 2004 bestimmt wochenlang die Schlagzeilen. 230.000 Menschen kommen ums Leben. Zum 10. Jahrestag gedenkt ARTE der Opfer und lässt Betroffene zu Wort kommen. Anhand von Amateurvideos und unveröffentlichten Aufnahmen aus thailändischen Quellen dokumentiert der Film die Katastrophe und den Wiederaufbau in der gesamten Region.

Tsunami

Der 26. Dezember 2004

An diesem Tag starben 230 000 Menschen im schlimmsten Tsunami der Geschichte. Ganze Küstenstreifen wurden zerstört, Menschen von der Flutwelle mitgerissen. Hier finden Sie die Ereignisse im Überblick.

Umwelt, Sri Lanka

Tsunami Schäden

Top 5 der Erdbeben

Das stärkste Erdbeben ereignete sich 1960 in Chile. Aber es war nicht dieses Beben, dass die meisten Todesopfer forderte - das ereignete sich im 16. Jahrhundert in China.

Umwelt, Welt