Top 5 der Erdbeben

Länder: Welt

Tags: Erdbeben, Tsunami

Das stärkste Erdbeben ereignete sich 1960 in Chile. Aber es war nicht dieses Beben, dass die meisten Todesopfer forderte - das ereignete sich im 16. Jahrhundert in China. 

Die fünf stärksten Erdbeben der Geschichte

 

1.

 

 

1960 Chile: Ein Erdbeben der Stärke 9,5, gefolgt von einem verheerenden Tsunami erschüttert mehrere Anrainerstaaten des Pazifiks. Es gibt 5700 Tote in Chile, 130 in Japan und 61 in Hawaii.

 

 

 

 

2.

 

 

2004 Asien: Ein Erdbeben der Stärke 9,2 vor der Küste von Sumatra verursachte am 26. Dezember einen Tsunami. Die Flutwelle verwüstete ein Dutzend Nachbarländer und fordert mehr als 230.000 Tote.

 

3.

 

 

1964 Alaska: Ein Erdbeben der Stärke 9,2 in der Nähe vom Prince William Sund, gefolgt von einem Tsunami, fordert hundert Tote.

 

4.

 

 

1952 UdSSR: Ein Erdbeben der Stärke 9 auf der Halbinsel Kamtschatka verursacht einen verheerenden Tsunami, dessen Flutwellen auch Chile und Peru erreichen. Es gibt über 2300 Tote.

 

 


 

 

5.

 

 

 

1906 Ecuador: Ein Erdbeben von der Stärke 8,8 vor der Küste von Kolumbien und Ecuador verursacht einen Tsunami. Die Flutwelle kostet tausend Menschen das Leben.

 

Die fünf tödlichsten Erdbeben der Geschichte

 

1.

 

 

1556 China: Das Erdbeben Shaanxi kostet 830.000 Menschen das Leben. Es zerstörte eine Fläche von 800 Quadratkilometern und 60 Prozent der Bevölkerung, die dort lebte, starb. Nach modernen Schätzungen betrug die Erdbebenintensität 8,0.

 

 

 

 

2.

 

 

 1976 China: Das Erdbeben von Tangshan tötete 240.000 Menschen. Es hat die Stärke 7,8 auf der Richterskala.

 

 

 

 

 

3.

 

 

 

2004 Asien: Ein Erdbeben von der Stärke 9,3 löste einen gewaltigen Tsunami im Indischen Ozean aus. Es starben 230.000 Menschen im östlichen Indischen Ozean.

 

 

 

 

4.

 

 

 

1138 Syrien: Bei einer Stärke von 8,5, wurden nach historischen Studien beim Erdbeben von Aleppo 230.000 Todesfälle erfasst. In Harem hatten Kreuzfahrer eine Festung gebaut, die durch das Erdbeben in sich zusammen brach.

 

 

 

 

5.

 

 


 1920 China: Das Haiyuan Erdbeben tötete 200.000 Menschen in der chinesischen Provinz Haiyuan, sowie in nahe gelegenen Gebieten. Mit einer Stärke von 7,8 zerstörte das Beben mehrere Dämme in der Nähe des Epizentrums.
 

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016