|

Syrische Flüchtlinge in Deutschland

Länder: Deutschland, Syrien

Tags: Flüchtlinge

Im Juni hat das ARTE Journal über die Schwierigkeiten berichtet, die Deutsch-Syrer haben, ihre Familien aus Syrien heraus nach Deutschland zu holen. Anderthalb Jahre schon versuchten der Jura-Student Aram Ali, seine Schwester Luna und ihre Mutter, andere Familienangehörige aus diesem blutigen Krieg zu retten. Obwohl Deutschland 20.000 Flüchtlinge aufnimmt, wurden ihre Anträge immer abgelehnt. Mittlerweile können Syrer eine 2-jährige Aufenthaltsgenehmigung bekommen, wenn sie Bürgen haben, die sich dazu verpflichten alle Kosten für die Flüchtlinge zu übernehmen, die Fuß auf deutschen Boden setzen. Damit also garantieren, dass sie dem deutschen Steuerzahler keinen Cent kosten. Dafür fehlte der Familie von Aram bisher das Geld, aber auf unseren Bericht hin, haben sich schnell Menschen bereit gefunden, die dafür unterschrieben. Am Donnerstag ist die Familie mit all ihrem Hab und Gut in Hamburg gelandet. Nathalie Daiber berichtet.

Syrische Flüchtlinge in Deutschland

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016