Syrien: Von Aleppo nach Goslar

Länder: Syrien

Tags: Aleppo, Kreig, Flucht

In "Die Kinder von der Front" berichtete Marcel Mettelsiefen 2013 über eine Familie in Aleppo –  sie flohen inzwischen nach Deutschland, in ihre neue Heimat Goslar…

Syrie : retour à Alep

 

Abu Ali und seine Frau Hala haben drei Töchter, Helen, Farah, Sara und einen Sohn, Mohammed. Abu Ali war Kommandeur eines Bataillons der Freien Armee in Aleppo und hatte mit seiner Frau und den Kindern entschieden, dass sie alle zusammen bleiben wollten. Sie lebten in einem der Häuser an der Front, aus denen die Menschen nach den schweren Luftangriffen von Assads Armee geflohen waren – doch der Vater wurde von den sogenannten heiligen Kriegern des Islamischen Staates festgenommen. Bis heute weiß die Familie nicht, ob er noch lebt.

Die Kämpfe in Aleppo wurden immer härter - Hala, die Mutter, entschloss sich deshalb, mit ihren Kindern zu fliehen, ohne den Vater, zunächst in die Türkei und dann nach Deutschland. In Goslar fanden sie ihre neue Heimat. Marcel Mettelsiefen war bei ihnen mit der Kamera, bei der Flucht aus Aleppo, über das Flüchtlingslager in die Türkei bis nach Deutschland.  

 

Von Marcel Mettelsiefen – ITN Productions – United Kingdom

Cast & crew

Composer
ANDREW PHILLIPS

Additional camera
MIKE SIMPSON
LUKAS AUGUSTIN

Sound
Juan Camilo Cruz

Dubbing mixer
BEN BAIRD

Colourist and online editor
NICK BAYS

Head of post-production
OLLY STROUS

Translation producer
SARA HAJJAR

Additional translation
RANA HADDAD
SAMAN JAFF

Production manager
JOHN KEYES

Head of production
ANN PARKER

Field producers
MAHMOUD ALHAJI OTHMAN
YAN SHOENFELD

Associate producer
HUBERTUS HOFFMANN

Executive producers
ANTHONY WONKE
CHRIS SHAW

Co-produced and edited by
STEPHEN ELLIS (A.C.E)

Filmed, produced and directed by
MARCEL METTELSIEFEN

Copyright 1999-2014.

Interview

 

"Die Kinder von der Front" (2014) von Marcel Mettelsiefen wiedersehen

 

Syrie : la vie, obstinément
Syrien: Die Kinder von der Front Syrien: Die Kinder von der Front Syrien: Die Kinder von der Front

Mehr über "Die Kinder von der Front"

Zuletzt geändert am 31. März 2017