Syrien: Zuletzt stirbt die Hoffnung

Länder: Syrien

Tags: Syrien, zivilen Widerstands

Noch immer halten die Rebellen die syrische Provinz Idlib gegen Assads Armee – dort helfen sich die Menschen gegenseitig, den Krieg zu überleben.

Syrie: de cendres et d'espoir
Syrie: Zuletzt stirbt die Hoffnung Noch immer halten die Rebellen die syrische Provinz Idlib gegen Assads Armee – dort helfen sich die Menschen gegenseitig, den Krieg zu überleben. Syrie: Zuletzt stirbt die Hoffnung

Einer der wenigen Menschen, die das Überleben der Rebellen gegen den Diktator in Idlib dokumentieren, ist der Fotoreporter Zein Al-Rifai: Immer wieder reist er aus seinem türkischen Exil in die alte Heimat. Dort trifft er Aïda, eine Mutter, die sich um hunderte Waisenkinder kümmert und  Alaa, einen Rettungssanitäter. Er versorgt die Wunden der Soldaten der Freien Armee und kümmert sich nebenbei auch noch um die Katzen in den von Menschen verlassenen Ruinen. Der Künstler  Aziz bemalt die Trümmer mit Fresken und mit Parolen – und organisiert einen Mal-Workshop für die Waisenkinder, damit die wenigsten für ein paar Stunden Krieg und Zerstörung vergessen können.

 

Von Suzanne Allant, Zein Al-Rifai, Fadi Al Halabi, Yaman Khatib, Victoria Logan – ARTE GEIE / Découpages – Frankreich 2018

Mehr zum Thema

Zuletzt geändert am 23. Februar 2018