Weltfrauentag: Die Frauen auf dem Vormarsch

5. März 2015

Wieso haben immer mehr Italienerinnen Schwierigkeiten abzutreiben? Wie steigt eine Frau in Afrika zur Firmenchefin auf und kann gleichzeitig von einer Karriere in der Politik träumen? Weshalb müssen Japanerinnen immer noch dafür kämpfen, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen? ARTE Reportage stellt drei Frauen vor, die auf drei verschiedenen Kontinenten für die Rechte der Frauen eintreten.

THEMA spricht in zwei Dokumentarfilmen die Gewalt gegen Frauen an: Der Dokumentarfilm "Freiheit hinter Gittern" zeigt Afghaninen, die sich im Gefängnis weit sicherer fühlen, als zu Hause. Und die Dokumentation "Ruanda - Vergewaltigung mit Folgen" spricht ein Tabuthema in Ruanda an: Die Stellung vergewaltigter Frauen, die die Kinder als Frucht dieses Gewaltverbrechens ausgetragen haben.

In diesem Internetdossier finden Sie zudem Statistiken, aufbereitet in ansprechenden Grafiken, Reportagen über Rechte der Frauen in der Welt sowie Hintergrundartikel zu der Versöhnung in Ruanda.  

feministes

Feminismus auf Französisch

Am 08. März ist Weltfrauentag. Zwei Feministinnen aus Paris haben aus diesem Anlass darüber diskutiert, wie es um die Rechte der Frauen in Europa steht. Das Femen-Mitglied Pauline Hillier und Claire Serre-Combe vom Verein "Osez le féminisme" im Gespräch.

Gesellschaft, Frankreich

Alleinerziehende Mütter in Deutschland: jeden Tag ein Spagat

Jede fünfte Familie in Deutschland ist alleinerziehend. Im komplizierten Alltag kämpfen besonders die Mütter mit finanziellen Schwierigkeiten.

Tansania: Susan Mashibe

Sie ist die erste international anerkannte Pilotin und Flugzeugingenieurin in Tansania – ihr Unternehmen betreut Privatjets und bald will sie auch die Politik erobern… 

Interview Manon Loizeau

3 Fragen an Manon Loizeau

Die französische Journalistin Manon Loizeau ist Patin des Weltfrauentages auf ARTE. Wie schätzt sie die Rolle der Frau in unserer heutigen Gesellschaft ein? Interview. 

Gesellschaft, Welt

ARTE Reportage Japon : mère ou travailleuse ?

Japan: Kind oder Arbeit?

Die japanische Industrie braucht dringend Frauen angesichts der schrumpfenden Bevölkerung, doch in der Regel drängen sie sie aus dem Job beim ersten Kind…. 

Internationales, Japan

Eine Reportage des ARTE Journal article-japon.jpg

Kind oder Karriere? Japanerinnen kämpfen für Gleichberechtigung

Zum ersten Mal in der Geschichte Japans setzt sich die Regierung für Gleichberechtigung ein. Die meisten Frauen haben keine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Davon sind besonders alleinerziehende Mütter betroffen.

Gesellschaft, Japan

Yourope yourope28.06.jpg

Europas K(r)ampf mit den Babys

Fast überall auf dem Kontinent  rauscht die Geburtenrate noch schneller nach unten als die Euro-Zinsen. Warum wollen so viele Europäer keine Kinder mehr bekommen? 

Europa, Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien

Italien: Recht auf Abtreibung in Gefahr

Moralische Bedenken von immer mehr jungen Ärzten, geschürt von der katholischen Kirche, schränken die Freiheit der Frauen, sich gegen ein Kind zu entscheiden, immer weiter ein…

avortement.jpg

"Abtreibungsrecht muss europäisches Recht sein''

In Madrid, London und Frankreich haben an diesem Samstag 1. Februar mehrere tausend Menschen für Abtreibungen demonstriert. Eine französische Abtreibungsaktivistin spricht von der Haltung der EU.

Gesundheit, Gesellschaft, Frankreich, Deutschland, Irland


Ruanda - Vergewaltigung mit Folgen

Sechs Tutsi-Frauen, die die Gräueltaten des Genozids in Ruanda miterlebt haben, erzählen von ihrem Leidensweg: Vergewaltigung, Schwangerschaft, Geburt, Ablehnung, das Leben mit einem aus männlicher Barbarei entsprungenen Kind. Mehr als 20 Jahre nach den Ereignissen begleitet der Film die Überlebenden und ihre inzwischen zu Jugendlichen herangewachsenen Kinder.

"Ruanda – Vergewaltigung mit Folgen" Rwanda

Traumaüberwindung

Frauen, die während des Genozids vergewaltigt wurden, erzählen, wie sie ihre daraus entstandene Mutterschaft lebten. Die Organisation Sevota half ihnen dabei, ihr Trauma zu überwinden.

Internationales, Ruanda

Dossier Ruanda

Ruanda: Auf der Suche nach Versöhnung

Ruanda 1994: In fast 100 Tagen wurden mehr als 800.000 Angehörige des Volksstammes der Tutsi brutal ermordet. Mehr als 20 Jahre später kommt die Versöhnung auf politischer Ebene in Gang. Doch wie steht es um die Versöhnung der Menschen?

Zur Webseite

Eine Reportage des ARTE Journal afghanistan2

Afghanistan: die Rechte der Frauen

In Afghanistan haben Frauen endlich Zugang zu Bildung an Schulen und Universitäten erhalten. Mit dem Abzug der NATO-Truppen könnte sich das aber ändern. Denn die Taliban lehnen Frauenrechte ab. 

Bildung, Afghanistan

Filmausschnitt Femmes afghanes, la prison à visage découvert

Verurteilt für Herdflucht

Auf das Verlassen des heimischen Herdes stehen in Afghanistan 16 Jahre Gefängnis. Der Dokumentarfilm "Freiheit hinter Gittern" zeigt das Leben von 40 Frauen in einem Gefängnis nördlich von Kabul. Filmausschnitt.  

Freiheit hinter Gittern

Nima Sarvestanis Dokumentarfilm zeigt das Leben afghanischer Frauen im Gefängnis von Tachar nördlich von Kabul, wo sie Haftstrafen bis zu 20 Jahren für sogenannte "moralische Verbrechen" wie Flucht vor gewalttätigen Ehemännern und Verwandten verbüßen. Die Frauen fühlen sich innerhalb der Gefängnismauern weitaus sicherer als draußen ...