|

SOS im Mittelmeer: Fünf Tage an Bord der MV Aquarius

Länder: Libyen

Tags: Flüchtlinge, Humanitäre Hilfe

Die Aquarius, ein altes Fischereischutzboot sticht seit März 2016 wieder in See - nicht wie vorher im Nordatlantik, sondern im Mittelmeer. An Bord: Die Besatzung der Hilfsorganisation SOS Méditerranée ("SOS Mittelmeer"), die zwanzig Seemeilen vor der libyschen Küste nach Flüchtlingsbooten Ausschau hält, die dort in Seenot geraten sind. Unsere Reporterin Hanna Peters ist in der sizilianischen Stadt Trapani an Bord gegangen und hat die Crew während einer siebentägigen Mission Anfang Juli begleitet. Nun berichtet sie von den Rettungseinsätzen, dem Schicksal der Geretteten und dem Leben auf der Aquarius. 

Die europäische Nichtregierungsorganisation SOS Méditerranée zur Rettung von Schiffsbrüchigen hat 2017 den deutsch-französischen Medienpreis 2017 gewonnen.

 

Avec "SOS Méditerranée" à bord de l'Aquarius

Scrollen Sie ganz nach unten und klicken Sie auf "Read more", um die Geschichte von Anfang an zu lesen.

Zuletzt geändert am 17. März 2017