|

Slowakei: Die Kinder der Fee

ARTE Reportage - Samstag, 2. Juli 2016 - 17:10

Länder: Slowakei

Tags: Schule, Musik, Roma

"Késaj Tchavé" - „Die Kinder der Fee“: So nennt sich diese Truppe von 20 singenden und tanzenden Roma, Kinder und junge Erwachsene, zwischen 6 und 25 Jahren. Eigentlich sind es alles Menschen, denen niemand in der Slowakei auch nur den Hauch einer Zukunft zutraut. Doch Ivan Akimov, ihr Lehrer, holt sie raus aus den Barackensiedlungen, lehrt sie singen und tanzen und tourt mit ihnen bis nach Paris.

Slovaquie : Les Enfants De La Fee

Ivan Akimov und seine Frau Helena haben diese Truppe vor 15 Jahren gegründet. Seitdem suchen sie jedes Jahr aufs Neue in den Armensiedlungen der Roma im Osten der Slowakei junge begabte Sänger, Tänzer und Musiker - sie alle haben eigentlich keine Chance, der Armut zu entkommen, aus Mangel an Bildung, gefangen in einer Tradition, die sie ausschließt aus der Gesellschaft und sie alle, ohne Ansehen der Person, von Geburt an zu Verlierern stempelt. Ivan et Helena Akimov aber holen sie da raus, lassen sie versäumten Unterrichtsstoff nachholen, damit sie die Schule abschließen, am besten natürlich mit dem Abitur. Abends holen sie dann die Instrumente raus, um gemeinsam zu musizieren, auf den Spuren der Roma-Tradition. Genau damit sind sie berühmt geworden, Ende Oktober buchte sie das Olympia in Paris für einen Auftritt.  

Unsere Reporter haben sie begleitet, in ihrem Alltag in den Armensiedlungen, in der Schule und bei den Proben für den großen Auftritt in Paris. Und auf dem Weg dahin hielten sie an, für ein Konzert in einer illegalen Siedlung von Roma nahe Paris und für eine Demo mitten auf dem Trocadero.  

Unser Team hat Ivan diesen April kennengelernt, im Rahmen der Serie Europortraits, die Europäer mit einer besonderen Geschichte begleitet hat. Sie haben ihn wieder getroffen, mitten in den Vorbereitungen für die Tournee mit den "Ogres de Barback". 

Von Yann Le Gléau und Sébastien Mesquida - ARTE GEIE / What’s Up Productions – Frankreich 2014

 

 

Interview mit Yann Le Gléau, der uns Ivan und Elena näher vorstellt: 

 

Die Musikgruppe Kesaj Tchavé:

 

Der Blog der Gruppe und ihr Myspace.

Die Homepage des von Helena und Ivan Akimov geführten Privaten Gymnasiums.

Lernen Sie Vladko und Rastik, zwei junge Leute aus der Reportage, näher kennen.

Ein Fotoband über Kesaj Tchavé von J.M. Delage, mit Texten von Ivan Akimov.

 

Nächstes Jahr auf Tour:

 

9.-10. Mai: Festival Faites l'Europe in Paris. Zusammen mit der Theatergruppe Fantasmagories führen sie ein Musikspiel aufgeführt, das aus verschiedenen Zigeunermärchen auf.

16. Mai: Museumsnacht in Brno (Tschechische Republik) und Aufführung im Rahmen einer Ausstellung über Kesaj Tchavé im Museum der Roma Kultur in Brno (bis zum 6. September).

15.-19. Juli: Festival des Danses et Musiques du Monde in Issoire, mit anschließender Sommertournee durch Frankreich.

Im März 2015 erscheint eine Dokufiktion mit dem Titel "Jenica and Perla's last holiday" von Rozalie Khoutová. Die französisch-tschechische Koproduktion zwischen Fresh Film Praha und Iskra Films handelt von zwei Roma Mädchen, die sich bei einem Tanzworkshop von Kesaj Tchavé kennenlernen.

@nderswo im Web:

"The News Roma Ghettos" : eine Reportage von Vice News über das Elend der Roma im Osten der Slowakei (April 2013)

 

Fotogalerie der Dreharbeiten, von der Slowakei bis zum Olympia in Paris: 

 

 

Zuletzt geändert am 30. Juni 2016