Separatisten auf Vormarsch in Europa

Länder: Italien, Montenegro, Spanien, Großbritannien

Tags: Referendum, Unabhängigkeit Schottlands, Katalonia, Schweiz

Am 18. September ist es so weit: Dann stimmt Schottland über seine Unabhängigkeit ab. Und das ist die erstaunliche Gemeinsamkeit fast aller separatistischen Bewegungen: sie wollen zwar raus aus dem jeweiligen Nationalstaat, aber nicht aus der Europäischen Union. Die EU hat den Schotten allerdings schon klar gemacht, dass das gar nicht so einfach werden wird.

 

Samstag, 13. September

14:00

Yourope

Separatisten auf Vormarsch in Europa

Heute in Yourope : 

Schottland

Katalonien

Sardinien

Montenegro

 

Schottland: Independence Day ?

 

Am 18. September ist es so weit: Dann stimmt Schottland über seine Unabhängigkeit ab. Kleinbritannien statt Großbritannien? Doch in welcher Währung wollen die Schotten zahlen, wenn sie sich für die Unabhängigkeit entscheiden? Weiter mit Pfund oder mit Euro? Auch wegen dieser vielen offenen Fragen könnte es für die Unabhängigkeitsbefürworter ziemlich knapp werden. 

 

schottland3.jpg

Doch die machen Werbung für ein eigenständiges Schottland - mit Kunst und Kreativität, wie Lady Alba, derzeit der Hit im Internet mit ihrem Protestsong "No zur englischen Vormacht, yes zu einem unabhängigen Staat".

 

Unsere Reportage in Schottland

Schottland

Katalonien : Kampf um Unabhängigkeit

 

katalonienvotar2.jpg
Die Regierung in Madrid hat die Abstimmung, die eigentlich für den 9. November vorgesehen war,  untersagt. 

In Katalonien fordern die Separatisten das Recht, überhaupt "sí" oder "no" sagen zu dürfen. Erst vor kurzem war Bayern-Trainer Pep Guardiola, selbst Katalane, bei einer Kundgebung in Berlin, um in Deutschland für die Abstimmung zu werben. 

 

katalonien2.jpg

Die Katalanen Nuria Quintana und Jordi Roura wollen ihren Traum von einem unabhängigen Staat aber nicht aufgeben und kämpfen weiter - friedlich. Zum Beispiel mit einem katalanischen Energy-Drink. 

 
Der Faktencheck
Faktencheck
 
Sardinien : der Traum von der Schweiz !

 

sardinien1.jpg

Die Sarden Andrea Caruso und Enrico Napoleone dagegen sind eigentlich keine Separatisten. Sie wollen, dass sich Sardinien von Italien loslöst. Allerdings um sich dann direkt einem anderen Staat anzuschließen: der Schweiz. Sardinien, so ihre Idee, soll zum Meereskanton werden: das Kanton Marittimo. In Andreas und Enricos Augen eine absolute Win-Win-Situation: die Schweizer hätten tolle Strände und Sardinien ein gut funktionierendes Wirtschaftssystem, Perspektiven und Arbeitsplätze. 

 
Unsere Reportage in Sardinien
Canton Marittimo
 
Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016