|

Russland: Kein Platz mehr für Gastarbeiter

Länder: Russland

Tags: Rubel, Gastarbeiter

Der Absturz des Rubels macht nicht nur den Russen selbst zu schaffen, sondern auch den Millionen Arbeitsmigranten in Russland. Seit dem Währungscrash lohnt es sich nicht mehr als Billigarbeiter zu schuften. Besonders hart trifft es Männer aus den wirtschaftlich unterentwickelten, ehemaligen Sowjetrepubliken Zentralasiens. Verzweifelt verlassen sie Russland in eine ungewisse Zukunft zu Hause. Das Abwandern der Tagelöhner trifft aber auch viele russische Unternehmen hart. Denn die Drecksarbeit wollen Russen oft nicht machen, wie die Reportage von Christoph Wanner zeigt. 

Russie : les victimes de la crise économique

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016