|

Russland: Familien vor dem Ruin

Länder: Russland

Tags: Währungskrise

Seit Jahresbeginn hat der Rubel mehr als 50 Prozent an Wert verloren. Grund sind der fallende Ölpreis und die Sanktionen der Europäischen Union. Wegen der Währungskrise kommt es in mehreren russischen Städten nun zu Panikkäufen, vor allem Autos und wertbeständige Haushaltsgeräte werden auf die Schnelle angeschafft. Viele Russen trifft der Verfall ihrer Währung äußerst hart, wie die Reportage aus Moskau von Elena Volochine zeigt.

Russland: Familien vor dem Ruin

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016