|

Reaktionen zum Tod von Fidel Castros

Länder: Kuba

Tags: Fidel Castro, Reaktionen, Tod

Egal, ob Fidel Castro als Freund oder Feind galt - in einem sind sich führende Politiker rund um den Globus einig: Eine Figur von historischer Bedeutung hat die Bühne verlassen - jemand, der eine ganze Ära geprägt hat: die Ära des Konfliktes zwischen Ost und West, zwischen Kommunismus und Kapitalismus. Entsprechend unterschiedlich fielen die internationalen Reaktionen auf seinen Tod aus.

Barack Obama:

"Wir strecken dem kubanischen Volk eine freundschaftliche Hand entgegen. [...] Während meiner Präsidentschaft haben wir hart gearbeitet, um die Vergangenheit hinter uns zu lassen."

 

Donald Trump:

"Unter meiner Regierung werden wir tun, was uns möglich ist, um sicherzustellen, dass das kubanische Volk endlich seinen Weg hin zu Wohlstand und Freiheit gehen kann."

 

Wladimir Putin:

"Der Name dieses herausragenden Staatsmannes wird zu Recht als Symbol einer Ära der modernen Geschichte angesehen. [...] Er verkörperte die hohen Ideale eines Politikers, eines Bürgers und eines Patrioten."

 

Michail Gorbatschow:

"Wir sind gute Freunde geworden und sind es immer geblieben".

 

François Hollande:

"Ich möchte den Tod von Fidel Castro zum Anlass nehmen, noch einmal zu fordern: Die Handels-Sanktionen gegen Kuba müssen jetzt endgültig aufgehoben werden."

 

Nicolas Maduro:

"Unsere Gedanken sind mit dem edlen kubanischen Volk, dem heroischen, tapferen Kuba. Er war eine Legende, der Kommandant Fidel Castro."

Rafael Correa, Präsident Ecuador:

"Er war ein Großer. Fidel ist tot. Lang lebe Kuba. Lang lebe Lateinamerika", 

 

Enrique Peña Nieto, Präsident Mexiko:

"Fidel Castro war ein Freund Mexikos, ein Unterstützer bilateraler Beziehungen, die sich auf Respekt, Dialog und Solidarität stützten"

 

Evo Morales, Präsident Bolivien:

"Im Namen des bolivianischen Volkes möchte ich seiner Familie sowie der Regierung und der Bevölkerung in Kuba mein Beileid und meine Solidarität aussprechen für den Verlust eines Giganten der Geschichte."

Zuletzt geändert am 26. November 2016