|

Presseschau zu den Départementswahlen in Frankreich

Länder: Frankreich

Tags: Presseschau, Départementalwahlen

Es ist das große politische Comeback des Nicolas Sarkozy: bei den Départementwahlen hat das bürgerlich-konservative Bündnis unter Führung der UMP die Mehrheit der Stimmen gewonnen. Sarkozys Rechtsbündnis wird in rund 70 von 101 Départements, den deutschen Landkreisen vergleichbar, vorne gesehen. Zwei Jahre vor den nächsten Präsidentschaftswahlen galt der Urnengang als Stimmungsbarometer auch für die nationale Politik. Hier zeigte sich, dass immer mehr Franzosen Frankreichs Sozialisten unter François Hollande kritisch gegenüber stehen. Sie verloren erneut massiv an Stimmen, wie schon bei den Kommunal-, Europa- und Senatswahlen im Jahr 2014. Zweitstärkste Kraft, noch vor der Linken, wurde Marine Le Pens rechtsextremer Front National. Aufgrund des Wahlmodus kam der FN aber in keinem Département zu einem Sieg. Wie das Wahlergebnis im europäischen Ausland aufgenommen wurde, können Sie unserer internationalen Presseschau entnehmen. 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016