Portugal: Das Lied der Revolte

Länder: Portugal

Tags: Krise

Anfang März 2013 gingen eine Million Portugiesen auf die Straße, um gegen die Folgen der Krise in ihrem Land zu protestieren. Dort sangen sie wieder das Lied der "Nelkenrevolution" von 1974 gegen die Diktatur: "Grandola Vila Morena".

"Grandola, braungebrannte Stadt, Heimat der Brüderlichkeit. Das Volk ist es, das am meisten bestimmt in Dir, o Stadt" so heißt es in dem Kampflied von damals. Es heute zu singen in Portugal ist ein Zeichen der großen Wut und Enttäuschung über die neuen bitteren Zeiten in der EU. Eine Million Portugiesen auf den Straßen – das sind immerhin zehn Prozent des ganzen Volkes – und damit ein revolutionäres Potential. Unsere Reporter fuhren nach Grandola, in die kleine Stadt, von der das Lied der Revolutionäre handelt. Sie wollten wissen, wie sich die Portugiesen heute wirklich fühlen.

 

Portugal : la crise en chantant
Portugal : la crise en chantant
Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016