|

Polen rückt nach rechts

Länder: Polen

Tags: Parlement, PiS, Museum, Geschichte

Die nationalkonservative Regierung in Polen strebt immer mehr nach der Kontrolle der Institutionen. Vergangene Woche hat die EU-Kommission deshalb eine umfassende Prüfung der umstrittenen politischen Reformen begonnen. Warum verfällt das Land, das als Musterbeipiel der europäischen Integration galt, heute immer mehr der Selbstherrschaft? Und warum stehen die Polen auch weiterhin hinter ihrer rechten, katholischen und erzkonservativen Regierung? Ein Teil der Erklärung könnte Polens Geschichte sein. Pawel Kowal, Ex-Parteimitglied der regierenden Pis-Partei, ist Mitbegründer eines Museums, das an den Warschauer Aufstand und den polnischen Patriotismus erinnern soll. 

Pologne : un fort sentiment patriotique

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016