Nordkorea: Kims Männer

ARTE Reportage - Samstag, 26. Mai 2018 - 16:40

Länder: Nordkorea

Tags: Nord-Korea, Nuklearwaffen

Nordkorea verfügt über Nuklearwaffen. Wie ist es dem Land gelungen, sich diese in aller Heimlichkeit zu beschaffen?

Die Reportage von Marjolaine Grappe, ausgestrahlt bei ARTE Reportage, ist mit dem renommierten Albert-Londres-Preis 2018 ausgezeichnet worden.

Corée du Nord : les hommes des Kim
ARTE Reportage Die Reportage von Marjolaine Grappe, ausgestrahlt bei ARTE Reportage, ist mit dem Albert-Londres-Preis 2018 ausgezeichnet worden. ARTE Reportage

Donald Trump wiegt sich in dem Glauben, er könnte als erster amerikanischer Präsident den Nordkoreaner Kim Jong-un in einem persönlichen Gespräch davon überzeugen, seine Nuklearwaffen abzurüsten und mit Südkorea Frieden zu schließen. Aber wie ist es überhaupt möglich gewesen, dass Nordkorea, eines der ärmsten Länder der Welt, noch dazu international unter Embargo, sich das Wissen zur Produktion von Raketen mit Atomsprengköpfen hat beschaffen können? Nur die Männer wissen es, die der Regierung dabei über viele Jahre halfen. Unsere Reporter haben jahrelang recherchiert, um diesen Männern und ihren Geheimnissen auf die Spur zu kommen: Vom Bankier über den Botschafter bis hin zu den Arbeitern und Spezialisten, die in Ausland schufteten und deren Lohn in die Kassen des Regimes floss – Kims Männer legen Zeugnis ab.  

Von Marjolaine Grappe, Damien Pasinetti, Christophe Barreyre, Matthieu Cellard - ARTE GEIE / Memento - Frankreich 2018

Zuletzt geändert am 22. Oktober 2018