Nordirak: Frauen an die Front

Länder: Irak

Tags: Peshmergas, Kämpferinnen, Kurdistan

Frauen sind oft die ersten Opfer des Krieges – selten stehen sie als Kämpferinnen ganz vorne an der Front. Im Nordirak aber setzen die Kurden gegen die Dschihadisten des „Islamischen Staates“ Soldatinnen ein. Ihre Feinde fürchten die kurdischen Amazonen.

Auf der Seite der Verteidiger gegen die Steinzeit-Islamisten kämpfen sowohl  Guerillaeinheiten der PKK wie auch „reguläre“ Peshmerga-Verbände des kurdischen Autonomiegebietes. Die Einheiten leisten Enormes und man hört überall von den Menschen nahe der Front: „ Wenn wir diese Frauen nicht gehabt hätten, würden wir  hier heute gar nicht mehr leben.“ Bei ihren Feinden sind die Kämpferinnen besonders gefürchtet. Denn die Banden der Isis-Kämpfer wollen alles, nur nicht von einer Frau getötet werden. Sie glauben: Wer durch eine Frau zu Tode kommt, der wird nicht ins Paradies kommen. Denn Frauen gelten als “haram”, als unrein. Die kurdischen Kämpferinnen aber sind fest dazu entschlossen, die Krieger vom Islamischen Staat zu besiegen. 

Les amazones du Kurdistan irakien

Von Michael Unger, Eric Bergeron und Anne Rigollet - ARTE GEIE – Frankreich 2014 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016