Nizza: Terrorgruppe Islamischer Staat bekennt sich zu Anschlag

16. Juli 2016

Am Samstag Morgen hat sich die Terrororganisation IS zu der Amokfahrt in Nizza bekannt. Am Abend des französischen Nationalfeiertags, dem 14. Juli, sind auf der Uferpromenade in Nizza mindestens 84 Menschen Opfer einer Lkw-Amokfahrt geworden. 52 befinden sich noch in sehr kritischem Zustand. Die französische Regierung hat eine dreitägige Staatstrauer angeordnet sowie die Verlängerung des Ausnahmezustandes angekündigt, der in Frankreich nach den Terroranschlägen vom 13. November 2015 verhängt wurde. Der Ausnahmezustand hätte planmäßig am 26. Juli enden sollen. Hollande sagte nach der Amokfahrt, dass "der terroristische Charakter der Tat nicht geleugnet werden könne."

 

In unserem Dossier finden sie die aktuellsten Erkenntnisse zum Attentat, begleitet von Reaktionen der nationalen sowie internationalen Politik und Medien.

Bedrohung in Frankreich

Frankreich: Leben mit der Bedrohung

Nach den Attentaten von Paris und dem Anschlag von Nizza ist in Frankreich das Gefühl einer permanenten Bedrohung spürbar. Wie geht die Gesellschaft damit um?

Gesellschaft

Antiterrorisme

Wie effizient sind die Maßnahmen gegen den Terror?

Nach der Amokfahrt von Nizza steht die Regierung in der Kritik, nicht effizient genug gegen den Terrorismus vorzugehen. Sind diese Vorwürfe gerechtfertigt?

Politik

Amokfahrt von Nizza: Was wir wissen

Mindestens 84 Menschen wurden in Nizza am Abend des französischen Nationalfeiertags Opfer einer Amokfahrt. Der Fahrer wurde von Sicherheitskräften erschossen.

Live
Über 50 Schwerverletzte noch in Lebensgefahr

Bei einer Attacke mit einem Lastwagen auf Passanten sind am Donnerstagabend im französischen Nizza mindestens 84 Menschen ums Leben gekommen. 

Interview duplex-va

"Es handelt sich um einen Modus Operandi, der ganz eindeutig propagiert wurde"

Was kann man von dieser Anschlagsmethode ableiten? Und von dem Profil des Täters? ARTE Journal sprach mit dem Sicherheitsexperten David Rigoulet-Roze.

Politik

Polémique

Hätte das Attentat von Nizza verhindert werden können?

Unternimmt der Staat genug im Kampf gegen den Terror? Es sind Fragen wie diese, mit denen die sozialistische Regierung nun konfrontiert ist.
Avignon

Avignon nach den Attentaten: Kunst fressen Angst auf

Nach den Attentaten von Nizza hat man sich in Avignon ganz bewusst dafür entschieden, keine Theater-Vorstellung abzusagen. 

Kultur

Presseschau nice-presse

So reagieren die Medien

Von New York bis Madrid über Bruxelles: Das Attentat von Nizza beschäftigt die internationalen Zeitungstitel.

Internationales

Reaktionen Nice soutien

Die Welt fühlt mit

Beileidsbekundungen und internationale Reaktionen: So hat die Welt auf den Anschlag von Nizza reagiert. 

Internationales