|

Nazi-Seebad als Konzertort

Länder: Deutschland

Tags: Festspiele, Rügen, Mecklenburg-Vorpommern, Seebad, Kraft durch Freude, Musik

Seit 25 Jahren laden die Festspiele Mecklenburg Vorpommern dazu ein, ihr  Bundesland durch besondere Konzerte bis in die entlegensten Winkeln zu entdecken. Dieses Jahr sollen nun in der Reihe "Unerhörte Orte" auch Plätze dazukommen, an denen noch nie klassische Musik gespielt wurde. Ein bis heute umstrittener Ort ist der "Koloss von Prora", ein von den Nazis erdachtes Kraft-durch-Freude-Seebad auf der Insel Rügen. Romy Sydow hat sich das musikalische Projekt in der unter Denkmalschutz stehenden Anlage angesehen.

La musique recouvre les traces du nazisme

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016