|

Natürliche Ressourcen für 2017 aufgebraucht

Länder: Welt

Tags: natürliche Ressourcen, Ressourcenknappheit, Umweltschutz

Die Menschheit lebt über ihre Verhältnisse. Denn natürliche Ressourcen werden schneller verbraucht, als sie produziert werden können. Die Kapazität der Erde verliert gegen den globalen ökologischen Fußabdruck und das jedes Jahr aufs Neue. Der genaue Zeitpunkt wird als Weltüberlastungstag bezeichnet und vom Global Footprint Network berechnet. Dieses Jahr fällt das Datum auf den 2. August.

Jour de dépassement mondial : l'Allemagne vit à crédit
Welterschöpfungstag: Deutschland lebt auf Pump Die Erde ist erschöpft. Schon am 2. Mai hat Deutschland seine natürlich verfügbaren Ressourcen aufgebraucht. Welterschöpfungstag: Deutschland lebt auf Pump

Die Wissenschaftler wollen vor allem mehr Bewusstsein für die Endlichkeit natürlicher Ressourcen schaffen und zeigen, welchen Einfluss unsere Lebensweise auf die Erde hat. 60 Prozent des globalen ökologischen Fußabdruckes kommen allein vom CO2-Ausstoß. Mit der Kampagne #movethedate fordern sie dazu auf, umweltbewusster zu leben. Auch wenn Umweltorganisationen dem zustimmen, gibt es von ihrer Seite Kritik. So sagt Greenpeace: "Die Methode hat Schwächen, und das Netzwerk arbeitet teilweise mit Daten, deren Herkunft unklar und auch nicht durch Rundungsfehler erklärbar ist." Trotz der Schwankungen zeigen die Ergebnisse einen klaren Trend, gegen den entschieden vorgegangen werden muss.

Zuletzt geändert am 2. August 2017