Calais: Ein Jahr nach der Räumung des "Dschungels"

24 Oktober 2017

  Vor einem Jahr ließen die französischen Behörden das berühmte Flüchtlingslager von Calais in Nordfrankreich räumen, das zum Symbol der europäischen Flüchtlingskrise geworden war. Innerhalb weniger Tage wurden 7.400 Migranten, die im "Dschungel" unter menschenunwürdigen Bedingungen hausten, auf Aufnahmezentren im ganzen Land verteilt. Inzwischen haben nach Angaben der französischen Migrationsbehörde 42 Prozent der früheren Lagerbewohner Asyl in Frankreich erhalten. Lediglich 515 Minderjährige durften den Ärmelkanal mit Erlaubnis der britischen Regierung überqueren.   Der Präfekt von Calais zieht eine positive Bilanz der Räumung, da sich heute nur noch 500 Flüchtlinge dort aufhielten, wo einmal mehr als 10.000 lebten. Menschenrechtsorganisationen prangern hingegen an, das Problem habe sich nur verlagert. So ist das einzige Pariser Aufnahmezentrum mit 400 Plätzen heillos überbelegt und die Polizei löst Monat für Monat wilde Lager mit hunderten Menschen auf.   Finden Sie in diesem Dossier Reportagen und Interviews, die von den Zuständen im Lager und der Räumung des Dschungels berichten, sowie einen Eindruck von der heutigen Situation der Flüchtlinge geben.  

Der ewige Dschungel von Calais

Vor einem Jahr wurde das berühmte Flüchtlingslager im Norden Frankreichs geräumt - rund 700 Migranten sind schon heute zurück.

calais-home

Calais: Schlagen Hilfsorganisationen aus der Flüchtlingskrise Profit?

Das zumindest unterstellt die Stadt den Flüchtlingshelfern vor Ort. Stimmt das? ARTE hat nachgehakt.

Politik

CALAIS calais.jpg

Abdelaziz will bleiben

Abdelaziz ist als unbegleiteter Minderjähriger nach Calais geflüchtet - heute hofft er auf ein besseres Leben.

Gesellschaft

Das "Solidaritätsdelikt": politische Waffe gegen Flüchtlingshelfer

Immer wieder gehen die französischen Behörden gegen Flüchtlingshelfer vor - dieses Jahr gab es bereits 17 Festnahmen.

Gesellschaft

Zurück nach Calais

Der "Dschungel" von Calais ist gar nicht verschwunden, erzählen sich die Migranten untereinander…  

ARTE Reportage
England: Komme aus Calais

Was wurde aus den Flüchtlingen, die es schafften, illegal vom "Dschungel" nach England zu reisen?

Jungle News: Im Herzen des Dschungels

Unser Medienprojekt direkt aus dem "Dschungel" von Calais - mit Artikeln, Videos und einer Chronik für und von Flüchtlingen.

Die Flüchtlinge sind fort – die Helfer sind geblieben

Das riesige Flüchtlingslager in Calais ist geräumt. Doch obwohl das Camp leer ist, machen viele der Hilfsorganisationen weiter.

Internationales

Der schwere Abschied von Calais

Die Räumung des "Dschungels" von Calais hat begonnen. Drei Freiwillige begleiten ihre Schützlinge bis zu ihrer Abfahrt.

Réfugies Calais Moreau

"Nirgendwo, in Frankreich..."

Die französische Schauspielerin Yolande Moreau berichtete für ARTE Reportage aus dem illegalen Lager von Calais.

Internationales

ARTE Reportage
Calais - Chronik einer Räumung

Proteste, Explosionen und Brände im Flüchtlingslager von Calais in den Tagen vor der Räumung ließen zunächst das Schlimmste befürchten… Ein Rückblick.

One Way Ticket Calais-London

Für ARTE Info sind Sandra und Terry nach London gereist, um mit syrischen Migranten zu sprechen, die ihren Traum von einem besseren Leben verwirklichen. 

Calais-London: Zwei Flüchtlinge berichten

Seit Wochen versuchen Flüchtlinge, durch den Eurotunnel von Frankreich nach Großbritannien zu gelangen. London hat daraufhin die Kontrollen am Tunnel verschärft. Zwei Flüchtlinge in London berichten von ihrer Flucht.

Grenzwertige Abschreckungspolitik

Großbritannien schickt britische Polizisten nach Calais, um den Eurotunnel zu schützen, Ungarn und Tschechien bauen Grenzzäune. Die Abschottung der EU-Staaten nimmt neue Dimensionen an. 

ARTE Reportage
Der Alptraum der Migranten

Das nordfranzösische Calais ist ein Symbol für das Flüchtlingselend in Frankreich. Daran wird auch das heute eröffnete Tagesbetreuungszentrum nicht viel ändern. Viele Migranten leben unter Plastikplanen auf einer ehemaligen Müllhalde.  

Calais

Calais: Vom Elend und einem Funken Hoffnung

Die Flüchtlinge in Calais harren voller Verzweiflung in einem Lager aus und hoffen auf ein besseres Leben in Großbritannien. Eine kleine Schule sorgt nun für einen Hoffnungsschimmer bei den Migranten.

Bildung

Chafi, 11 Jahre alt und allein im Flüchtlingslager von Calais

Zahlreiche Flüchtlingskinder kommen unbegleitet, ganz auf sich allein gestellt nach Europa. Darunter Chafi aus Afghanistan.

Calais – die neue britische Grenze?

In Calais versuchen tagtäglich Migranten über den Ärmelkanal nach England zu gelangen. In der Nacht starb ein Flüchtling bei dem Versuch. Menschenrechtsorganisationen verurteilen den Umgang der französischen und englischen Regierungen mit den Flüchtlingen.  

Eine Mauer gegen die Migranten

Die Flüchtlinge in Calais sind beunruhigt, denn Großbritannien baut derzeit eine Mauer, die die Flüchtlinge daran hindern soll, auf die Insel zu kommen.