|

Moore: Die geheimen CO2-Bunker

Länder: Deutschland

Tags: Moore, Klimaschutz, CO2, Niedersachsen

In den 60er und 70er Jahren wurden in Deutschland kilometerweise Moore trockengelegt. Doch diese Gebiete sind ein großes Problem für das Klima, denn bis heute gelangt das CO2, das im Moor gebunden war, in die Atmosphäre. Das macht fünf Prozent der deutschen CO2-Emissionen aus. Die trocken gelegten Moore werden inzwischen landwirtschaftlich betrieben, dabei wären gesunde Moore besser für das Klima. Aaber die Bauern wollen ihr Land nicht dem Klimaschutz opfern, wie unsere Reportage in Niedersachsen zeigt.

Gesunde Moore: Wunderwaffe für den Klimaschutz

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016