|

Mit dem Macron-Bus durch Frankreich

Länder: Frankreich

Tags: Fernbus, Emmanuel Macron, Liberalisierung

Seit zwei Jahren ist auch in Frankreich der Fernbusmarkt liberalisiert. Mehr als sieben Millionen Passagiere sind seit August 2015 in einen der sogenannten "Macron-Busse" gestiegen. Der heutige Staatspräsident war als damaliger Wirtschaftsminister die treibende Kraft hinter der Liberalisierung. Eines seiner Hauptargumente war die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Doch von den ursprünglich fünf Fernbusbetreibern rollen nach knallharten Preis- und Konkurrenzkämpfen heute nur noch Flixbus, Ouibus und Isilines über die Autobahn. Und von den erhofften 22.000 neuen Jobs ist man noch weit entfernt. Eine Bilanz von Patrick Schulze-Heil und Nicolas Grimard.

A travers la France avec le "car Macron"
Mit dem Macron-Bus durch Frankreich Nach der Liberalisierung des Fernbusmarkts ist man in Frankreich von den erhofften neuen Jobs weit entfernt. Mit dem Macron-Bus durch Frankreich

 

Zuletzt geändert am 25. Juli 2017