Missbrauchsskandale: Die katholische Kirche in Turbulenzen

19. Februar 2018

Neueste Wende in den Missbrauchsskandalen der katholischen Kirche: Der Vatikan hat endlich mit den Ermittlungen im Fall Barros begonnen. Dem Bischof Barros wird vorgeworfen, die Missbrauchsdelikte des chilenischen Priesters Fernando Karadima in den 1980er- und 1990er-Jahren gedeckt zu haben. 

Seit 15 Jahren nehmen die Enthüllungen von Missbrauchsfälle durch Priester zu, sie wurden von der Hierarchie oft verschwiegen oder sogar gedeckt. Vergewaltigungen von taubstummen Kindern in einem katholischen Institut in Argentinien, Gewalt an mindestens 547 Chorkindern bei den bekannten Regensburger Domspatzen. 2017 beschäftigte sich die Justiz weltweit mit rund 60 Fällen von Pädophilie bei Priestern. Die Anschuldigungen reichen bis auf die höchste Ebene der päpstlichen Macht: Der Finanzchef des Vatikans George Pell wurde letzten Sommer angeklagt. Von Lyon nach Pennsylvania, von Argentinien nach Italien: die THEMA-Reportage "Hinter dem Altar" von ARTE hat unbekannte Missbrauchsfällen zusammengetragen.

Wie reagiert Papst Franziskus auf diese Welle der Enthüllungen? Er, der eine Null-Toleranz gegenüber schuldigen Priestern versprochen hatte, sendet widersprüchliche Signale in diesem hochexplosiven Fall. So hat er Kardinal Philippe Barbarin seine Unterstützung zugesagt und es abgelehnt die Opfer der Diözese von Lyon zu empfangen. Und erst nachdem er einen Sturm der Entrüstung ausgelöst hatte, indem er Barros im Januar seine Unterstützung zusagte, entschloss sich der Papst nun gegen den umstrittenen Bischof zu ermitteln. Der „Vatileaks“-Autor Gianluigi Nuzzi, die 2012 veröffentlichen Geheimdokumente des Vatikans, analysiert für ARTE Info die aktuelle Strategie des Vatikans.

THEMA
Hinter dem Altar

Als Papst Franziskus 2013 sein Amt antrat, stand die Bewältigung der Missbrauchsskandale und die Vermeidung solch krimineller Taten weit oben auf der Agenda. Doch der Journalist John Dickie zieht nach vier Jahren Amtszeit eine ernüchternde Bilanz.

pape.jpg

Der Papst verlängert das Mandat der Kinderschutz-Kommission

Nachdem der Papst  im Fall "Barros" eine Flut der Entrüstung ausgelöst hatte, bemüht er sich nun, das Vertrauen der katholischen Kirche wiederherzustellen.

Internationales

THEMA
Gespräch mit Gian Luigi Nuzzi

Seit10 Jahren enthüllt der Mann hinter Vatileaks die Geheimnisse des Heiligen Stuhls. Im Gespräch mit Emilie Aubry diskutiert der Journalist den Umgang von Papst Franziskus mit den Pädophilie-Vorwürfen gegen Priester.

Missbrauchsskandal in Frankreich Katholische Kirche im Visier

Missbrauchsskandal in Frankreich: Katholische Kirche erneut am Pranger

In Lyon steht die katholische Kirche am Pranger: Im Zentrum des Pädophilie-Skandals steht ein französischer Kardinal.

Gesellschaft, Frankreich

Die Reportage der Woche photo_vox_report.jpg

Pädophilie: das mea Culpa der belgischen Kirche

Seit den 1950er Jahren meldeten sich in Belgien rund tausend Opfer pädophiler Priester bei den staatlichen Behörden. 

Gesellschaft, Belgien