|

Letten wehren sich gegen Flüchtlinge

Länder: Lettland

Tags: Abfälle, Asyl, Abschiebung

Während Flüchtlingsheime in vielen europäischen Ländern überfüllt sind, blieb Lettland bisher vor einer großen Einwanderung verschont. Wegen seiner strengen Abschiebungspraktiken und geringen Sozialleistungen für Asylsuchende gilt Lettland nicht als ein attraktives Zielland für die Einwanderer. So gab es in den letzten 17 Jahren 1.500 Anträge. Positiv entschieden wurden weniger als 200. Nun ist eine neue Einwanderungspolitik an der Tagesordnung. Auf Druck aus Brüssel hat sich die lettische Regierung nach langem Hin und Her bereit erklärt, 250 Flüchtlinge aus dem Süden Europas aufzunehmen. Dagegen regt sich Widerstand in der lettischen Bevölkerung.  
 

Lettonie : le peuple contre les réfugiés

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016