|

Kunst, Cash, und kolossale Ausmaße

Länder: Vereinigte Arabische Emirate

Tags: Louvre, Museum, Kunst

Ambitioniert, teuer und sehr umstritten: über den Louvre in Abu Dhabi hat die Kunstszene zehn Jahre lang heiß diskutiert. Nun sind die Bauarbeiten abgeschlossen, das Museum wurde offiziell eröffnet. Es ist ein Ort der Superlative. Das erste Universalmuseum der arabischen Welt, der erste Louvre außerhalb Frankreichs, gebaut vom Stararchitekten Jean Nouvel - für immense Kosten. Allein für das Recht, sich die nächsten 30 Jahre lang Louvre nennen zu dürfen, zahlt Abu Dhabi 400 Millionen an Paris. Weitere 600 Millionen, um Kuratoren zu schulen, Personal auszubilden, auch für einige Leihgaben, darunter Klassiker wie Da Vinci. Ergänzt werden sie mit Werken von Künstlern aus der Region. Schon heute feiern Experten den Louvre Abu Dhabi als gelungene Verbindung zwischen Orient und Okzident, während sich das Museum stolz auf die Fahnen schreibt, die "Geschichte der Menscheit" neu zu erzählen. 

Doch all der Glanz hat auch eine Kehrseite, so Bénédicte Jeannerod, Leiterin von Human Rights Watch Frankreich. Die Organisation war seit 2006 mehrmals in dem Land, um über die Arbeitsbedingungen der Bauarbeiter zu berichten, die häufig von Bangladesch in die Arabischen Emirate kommen. Mickriges oder gar kein Gehalt, Baracken, Einbehalten der Reisepässe - all das gehörte für die, die den Louvre in Abu Dhabi gebaut haben, zum Alltag.

 

Le Louvre d’Abou Dhabi
Der Louvre in Abu Dhabi Das Louvre in Abu Dhabi hat offiziell seine Tore eröffnet. In dem Bau stecken enorme Kosten, auch menschliche. Der Louvre in Abu Dhabi

 

 

Der Leiter des Pariser Louvre, Jean-Luc Martinez, betont: der Louvre in Abu Dhabi sei und bleibe ein "Sonderfall". Weitere Auslands-Ableger sind nicht geplant, kaum jemand anderes als die Scheichs können das nötige Geld aufbringen. Nur im nordfranzösischen Lens gibt es bisher eine Louvre-Zweigstelle, die die ehemalige Bergbauregion mit hoher Arbeitslosigkeit aufwerten soll. Das Museum wurde vor fünf Jahren eröffnet. ARTE nahm das zum Anlass, um Bilanz zu ziehen: Hat sich das Louvre in Lens gelohnt?

 

Museum Louvre: Der Aufschwung bleibt aus
Museum Louvre: Der Aufschwung bleibt aus Die strukturschwache Region hatte sich vom Museum Louvre einen Aufschwung erhofft. Museum Louvre: Der Aufschwung bleibt aus
Zuletzt geändert am 18. November 2017