Kuba: Castros beste Schüler

Länder: Kuba

Tags: Castro

Seit Fidel Castro 2007 die Staatsgeschäfte an seinen Bruder Raul übergab, ist dort früher Undenkbares geschehen: Beamte wurden aus dem Staatsdienst entlassen und aufgefordert, eigene Unternehmen aufzubauen, Kubaner können ihr Haus kaufen und sogar ins Ausland reisen, Unsere Reporter trafen junge Leute nach sieben Jahren wieder – damals waren sie Schüler in Castros Eliteschule, heute müssen sie lernen, sich im neuen Kuba durchzuschlagen.

Vor sieben Jahren traf unserer Reporterin Melissa Monteiro Osvaldo, Claudia, Daniel und Carlos. Damals waren sie alle um die zwölf Jahre alt und Schüler einer neuen Experimentalschule von Fidel Castros Gnaden: Sie sollten die Auserwählten sein, die das Erbe des kubanischen Kommunismus nach Castros Tod in die Zukunft tragen sollten. 

Heute sind sie alle um die 20 Jahre alt. Sind sie bis heute die Bannerträger des großen Leaders, selbst nachdem sein Bruder an der Macht ist? Hat ihnen ihre Eliteschule von damals das Rüstzeug an die Hand gegeben, sich auch im neuen Kuba an der Spitze der Gesellschaft zu bewähren? Oder erliegen auch Castros beste Schüler den neuen Verführerern, dem Tanz ums Geld und den Konsum? Eine Reportage mit überraschenden Antworten... 

Von Melissa Monteiro und Vicente Cascione – ARTE GEIE/Melting Pot – Frankreich 2013
 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016