|

Koptische Christen in Ägypten: ein tränenreiches Osterfest

Länder: Ägypten

Tags: Kopten, Koptische Christen, Ostern, IS, Islamischer Staat, Kairo, Sinai

Morgen wird überall auf der Welt Ostern gefeiert - doch in Ägypten wurden dieses Jahr die traditionellen Osterfeiern abgesagt. Zu frisch ist die Erinnerung an das Blutvergießen vom letzten Sonntag, als bei einem Anschlag auf zwei Kirchen mehr als 40 Gläubige ums Leben kamen. Zu der Tat bekannte sich die IS-Terrormiliz - sie ist vor allem auf dem Sinai aktiv und hat zuletzt ihre Angriffe auf die christliche Minderheit der Kopten verstärkt. Viele von ihnen sind geflohen. In Kairo sind sie jetzt etwas sicherer, stehen aber mit leeren Händen da.

Les coptes ciblés par l'EI en Egypte
Christen in Ägypten fliehen aus dem Sinai Wie ergeht es den koptischen Christen, die wegen der IS-Anschläge von der Sinai-Halbinsel nach Kairo fliehen? Christen in Ägypten fliehen aus dem Sinai

 

Zuletzt geändert am 28. April 2017