|

Kolumbien: Die Suche nach den Verschwundenen

Länder: Kolumbien

Tags: FARC

Vor einem Jahr wurde noch verhandelt, Ende September 2016 beendete dann ein historisches Friedensabkommen den jahrzehntelangen Konflikt zwischen den FARC-Rebellen und der kolumbianischen Regierung. Dabei kamen mehr als 260.000 Menschen ums Leben. Mehr als 60.000 gelten auch heute noch als vermisst. Manche Familien haben sich mit dem Verschwinden ihrer Angehörigen nie abgefunden. Romain Reverdy und Nastasia Haftman haben eine Hilfsorganisation bei der Suche nach Vermissten in den kolumbianischen Anden begleitet.

 

Desaparecidos, les victimes invisibles du conflit colombien
Kolumbien: Die Suche nach den Verschwundenen In dem jahrzehntelangen Konflikt kamen mehr als 260.000 Menschen ums Leben, mehr als 60.000 gelten als vermisst. Kolumbien: Die Suche nach den Verschwundenen
Zuletzt geändert am 24. März 2017