|

Klimawandel verändert den deutschen Weinbau

Länder: Deutschland

Tags: Klimawandel, Wein

Der Klimawandel lässt grüßen: Rebsorten wie Cabarnet Sauvignon oder Merlot, die eigentlich im Mittelmeerraum kultiviert werden, wachsen nun auch im Rheingau. Treibhausgase lassen nicht nur die Temperaturen steigen, sondern sorgen auch für höhere Mostgewichte der Trauben. Der Wein kann viel früher als sonst, ab Mitte September, geerntet werden. Gehören also die deutschen Winzer zu den Gewinnern des Klimawandels? An der Hochschule Geisenheim im hessischen Weinbaugebiet Rheingau wird untersucht, wie der Wein in 35 Jahren schmeckt. Eine Reportage von Leonie Kathmann.

Le vin allemand subit le réchauffement climatique

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016