|

Keine Hoffnung mehr auf Frieden

Länder: Türkei

Tags: Kurden, Konflikt, PKK, HDP

Seit einer Woche hört man in den Cafés von Diyarbakir immer wieder dieselben Gespräche. Denn die Stadt im Südosten der Türkei wird mehrheitlich von Kurden bevölkert und die verfolgen ängstlich die neuesten Entwicklungen im Land. Seit 2013 hatten die Waffen im Südosten der Türkei geschwiegen, nun flammen die Feindseligkeiten zwischen der türkischen Armee und der PKK wieder auf. Die Kurden werfen der AKP-Regierung vor, mit ihrer Politik die pro-kurdische Partei HDP schwächen zu wollen. 

 

Les Kurdes ne croient plus en la paix

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016