|

Karikaturen wider die Barbarei: die Solidarität der Zeichner

Länder: Welt

Tags: Charlie Hebdo, Karikatur, presse

Der Schock sitzt tief. 12 Menschen sind Opfer einer islamistischen Terrorattacke geworden. Nicht in Kabul, nicht in Aleppo sondern im Herzen von Paris. Wir haben Karikaturisten aus dem Iran, Tunesien, Belgien und Deutschland um eine Zeichnung als Reaktion auf den Mordanschlag gegen das Satireblatt Charlie Hebdo gebeten. Galerie.

 

 

Pierre Kroll

Kroll, 1958 in Kongo geboren, ist einer der wichtigsten belgischen Karikaturisten. Er studierte Architektur und Umweltwissenschaften und ist seit 1985 als Zeichner tätig. Seine Cartoons erscheinen in der Zeitung Le Soir und den Zeitschriften “Ciné Télé Revue” und “Télémoustique”. Er hat bei dem Fernsehmagazin “Revu et corrigé” mitgewirkt und zeichnet jeden Sonntag live bei “Mise au point”, einer Polit-Talkshow des Senders RTBF. Häufig sind seine Zeichnungen auch in dem Magazin Courrier International zu finden.

 

kroll-va

 

Rainer Hachfeld

Rainer Hachfeld wird 1939 in Ludwigshafen geboren und ist ein deutscher Bühnenautor und Karikaturist. Nach dem Besuch der Meisterschule für das Kunsthandwerk in Berlin beginnt er 1966 beim Spandauer Volksblatt als Karikaturist zu arbeiten und wechselt später zum EXTRA-Blatt. Daneben arbeitet er auch für den stern und Der Abend. Seit 1990 zeichnet er für die sozialistische Tageszeitung Neues Deutschland.

 

lepen-va
Kianoush

Kianoush ist ein iranischer Zeichner und wurde 1973 in Rasht geboren. Er setzt sich für Menschenrechte ein und ist der iranische Repräsentant von Cartoonists Rights Network International.  Seit 2009 lebt er als politischer Flüchtling in Frankreich. Seit 2012 arbeitet er für Courrier International und TV5 Monde.

 

Kianoush_VA

 

Willis from Tunis

Willis from Tunis (alias Nadia Khiari) wurde am 13. Januar 2011 geboren, während der Rede des gestürzten Präsidenten Ben Ali, der unter anderem Redefreiheit versprach. Nadia Khiari postet seit dem 13. Januar 2011 jeden Tag eine Zeichnung auf Facebook und hat schon zwei Bände ihrer Chroniques de la révolution veröffentlicht. Sie arbeitet für die Seite Yakayaka sowie für Courrier International und Siné Mensuel.

 

willis-de

Willis from Tunis, Pierre Kroll, Rainer Hachfeld und Kianoush sind vier der zahlreichen Zeichner die in „Ausgelacht !? Karikaturen und Pressefreiheit“ von Olivier Malvoisin zu Wort und Feder greifen. Mit einem Klick können sie die auf ARTE ausgestrahlte Dokumentation aus dem Jahr 2012 hier wiedersehen.

 
 
Auch andere internationale Karikaturisten trauern um ihre getöteten Kollegen. Mit einem Klick können Sie die einzelnen Bilder ranzoomen.

 

 

 

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016