|

Jeanne Mammens fesselnden Menschenbilder

Länder: Deutschland

Tags: Ausstellung, Kunst, 1920er, Berlin

Huren, Künstler und Direktoren: Die Berliner Gesellschaft war immer schon ein schillernder Kosmos. Wer auf sie schaut, sie beobachtet, gar beschreibt, kommt zu faszinierenden Menschenbildern - so ging es auch der Zeichnerin und Malerin Jeanne Mammen. Obwohl sich ihre Kunst mit der von George Grosz und Otto Dix messen lässt, erlebte sie ein typisches Frauenschicksal: Sie wurde fast vergessen und schaffte nie richtig den Durchbruch. Nun aber, vierzig Jahre nach ihrem Tod, wird sie wiederentdeckt. Die Berlinische Galerie zeigt bis Mitte Januar eine umfassende Retrospektive dieser faszinierenden Künstlerin.

 

Jeanne Mammens fesselnden Menschenbilder
Jeanne Mammens fesselnden Menschenbilder Lange stand sie im Schatten der Männer - vierzig Jahre nach ihrem Tod wird die Künstlerin nun wiederentdeckt. Jeanne Mammens fesselnden Menschenbilder
Zuletzt geändert am 26. Oktober 2017