Israel: Sie wollen Versöhnung

Länder: Israel

Tags: Israelis, Palästinenser, Frieden

Laut aktuellen Umfrageergebnissen wollen 60 Prozent der Israelis einen anderen Ministerpräsidenten. Mit oder ohne Netanjahu, ein Rechtsruck bei den Parlamentswahlen im kommenden März gilt als wahrscheinlich, denn die politische Situation in Israel ist angespannt. Palästinenser verüben so viele Terrorattentate wie seit Jahren nicht, radikale Juden antworten mit brutalen Racheakten.

Dennoch gibt es sie, israelische und palästinensische Familien, die sich für Versöhnung stark machen. Einmal pro Woche treffen sie sich auf einem Platz im Herzen von Tel Aviv. Sie haben ihn umgetauft in "Platz des Friedens". Von dort berichtet unser Korrespondent Uri Schneider.

Israël, "place de la Paix"

Die Gruppe "Israelisch-Palästinensische leidtragende Familien für den Frieden" besteht seit 20 Jahren und hat über ein Dutzend internationale Friedenspreise gewonnen. Hier geht es zu ihrer Webseite. 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016