Irak: „Heilige Krieger“ aus Europa

ARTE Reportage - Samstag, 2. Juni 2018 - 16:40 Sendung (wieder)sehen

Länder: Irak

Tags: Irak, Justiz

Hunderte IS-Terroristen aus Frankreich, Belgien und Deutschland warten im Irak auf ihre Gerichtsverhandlung…

Irak, les djihadistes étrangers face à la justice irakienne
Irak: "Heilige Krieger" aus Europa Hunderte IS-Terroristen aus Frankreich, Belgien und Deutschland warten im Irak auf ihre Gerichtsverhandlung… Irak:

Den islamistischen Terroristen aus Europa droht die Todesstrafe durch den Strang, so wie den tausenden anderen Kämpfern des IS aus aller Welt in den Gefängnissen des Irak. Allerdings fragen sich Menschenrechts-Organisationen und Anwälte, ob die irakische Justiz wirklich in der Lage sei, für faire Gerichtsverfahren zu sorgen. Das wiederum ärgert die Verantwortlichen im Irak: Sie pochen darauf, dass sie ein Recht darauf hätten, in ihren Gerichten über die Terroristen aus Europa  zu verhandeln, schließlich hätten die unendliches Leid über die Iraker gebracht. In den Gefängnissen von Bagdad sitzen zurzeit vermutlich 4 Frauen aus Deutschland, eine von ihnen wurde Anfang des Jahres zum Tode verurteilt. Unter 85 französischsprachigen Häftlingen in Bagdad sind 18 Franzosen: 6 Männer und 12 Frauen, einige unter ihnen haben ihre Kinder dabei.

Von Guillaume Dasquié, Jawad Bashara, Miyuki Droz, Guillaume Lhotellier, Steven Calligny - ARTE GEIE / TV Presse - Frankreich 2018